+
Die Feuerwehr rückte in Herten zu einem Brand in der Ried aus.

Einsatz am Abend

Rauch über der Ried: Feuerwehr rückt mit drei Löschzügen aus

  • schließen

Gleich mit drei Löschzügen ist die Feuerwehr Herten am heutigen Dienstagabend (30. Juli) zu den Fischteichen ausgerückt. Über der Ried stand eine Rauchsäule.

Da ein Waldbrand gemeldet worden war, rückten neben der Berufsfeuerwehr auch die Löschzüge Scherlebeck und Westerholt der Freiwilligen Feuerwehr aus. Vor Ort an der Riedstraße in unmittelbarer Nähe zu den Fischteichen und der Bundesstraße 225 stellte sich heraus, dass eine rund 50 Quadratmeter große Fläche brannte.

Feuerwehr Herten legt 100 Meter Schlauchleitung

Dort gab es zwar keine Bäume, allerdings Gestrüpp. Zudem lag trockenes und altes Holz herum. Um an die Fläche überhaupt heranzukommen, musste zunächst eine gut 100 Meter lange Schlauchleitung gelegt werden. Die Einsatzkräfte löschten den Brand daraufhin mit dem C-Rohr ab. 

Vor Ort waren letztlich insgesamt 55 Feuerwehr-Kräften. Der Einsatz dauerte insgesamt gut eineinhalb Stunden.

Die Feuerwehr Herten benötigte in einem anderen Fall besondere Hilfe aus Herne

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Reproduktionszahl R steigt wieder - Ärger um Rave in Berlin
Reproduktionszahl R steigt wieder - Ärger um Rave in Berlin
„Punk, ohne Punkmusik“
„Punk, ohne Punkmusik“
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen

Kommentare