Bei einem Einbruch an der Julie-Postel-Straße in Herten waren die Bewohner nur wenige Meter entfernt. 
+
Bei einem Einbruch an der Julie-Postel-Straße in Herten waren die Bewohner nur wenige Meter entfernt. 

Betroffene hoffen auf Zeugen

Schock an den Feiertagen in Herten: Einbrecher waren nur zwei Türen entfernt

  • Frank Bergmannshoff
    vonFrank Bergmannshoff
    schließen

Nach einem Bericht in der Hertener Allgemeinen Zeitung über einen Einbruch an der Julie-Postel-Straße haben sich die Betroffenen in der Redaktion gemeldet: Sie waren bei der Tat nur wenige Meter entfernt. 

Am zweiten Weihnachtstag (26.12.) war laut des Berichts, der in Kurzform auch hier auf dieser Internetseite veröffentlicht wurde, in ein Haus an der Julie-Postel-Straße eingebrochen worden.

Die betroffene Familie meldete sich daraufhin in der Redaktion der Hertener Allgemeinen Zeitung und erklärte, dass sie zur Tatzeit zu Hause war und zwei Türen weiter im Wohn- und Esszimmer zusammensaß.

Herten: Einbrecher nutzen auf Kipp stehendes Fenster

Die Betroffenen hoffen, dass Zeugen etwas beobachtet haben. Die Einbrecher waren durch ein auf Kipp stehendes Fenster ins Schlafzimmer eingedrungen. Dies muss am 26. Dezember in der Zeit zwischen 17.30 und 21 Uhr passiert sein. 

Die Täter flüchteten vermutlich über den Weg, der hinter dem Caritas-Zentrum Franz von Assisi verläuft und von der Julie-Postel-Straße zur Straße „Im Winkel“ führt. 

Herten: Schlafzimmertür von innen verschlossen

Die Betroffenen haben die Hoffnung, dass Spaziergänger etwas beobachtet haben und der Polizei Hinweise geben können. Der oder die Täter hatten die Schlafzimmertür von innen abgeschlossen und dann Schränke und Schubladen durchsucht. 

Erst als der Sohn ins Schlafzimmer gehen wollte und sich die Tür nicht öffnen ließ, wurde die Familie auf den Einbruch aufmerksam. Da war der Täter schon über alle Berge.

Herten: Konfrontation jederzeit möglich 

Rein statistisch passieren in Herten jede Woche fünf bis sechs Einbrüche. Für die meisten Opfer eines „gewöhnlichen“ Einbruchs ist es schon schlimm, zu wissen, dass ein Fremder persönliche Habseligkeiten durchwühlt hat, während man selbst bei der Arbeit, im Urlaub oder einkaufen war. 

Noch bedrückender ist es jedoch zu wissen, dass die Täter ins Haus eingedrungen sind, während man selbst anwesend war – und dass es jeden Moment zur Konfrontation hätte kommen können.

Herten: Polizei rät zur Vorsicht 

Manche Einbrecher klingeln zunächst, um zu prüfen, ob die Luft rein ist. Die Polizei rät zu erhöhter Vorsicht. Wer ein Fenster offen stehen lässt und das Haus verlässt oder sich auch nur für einige Zeit in einem anderen Teil des Hauses aufhält, gehe bereits ein gewisses Risiko ein. 

Die Polizei bittet auch Nachbarn darum, die Wohnungen anderer im Blick zu haben und sofort über Notruf 110 die Polizei zu rufen, wenn sie verdächtige Menschen oder Fahrzeuge sehen.

Hinweise zu dem Einbruch an der Julie-Postel-Straße erbittet die Polizei unter Tel. 0800 / 2361111.

Die Ermittlungen abgeschlossen hat die Polizei dagegen bei einem Dachstuhlbrand in Herten-Süd.

Noch nicht geklärt ist derweil, wie es zu einem Unfall am Neujahrsmorgen kam, als ein Auto in Scherlebeck in ein Haus krachte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Heute ist Tag des Freibades - in Oer-Erkenschwick knallen aber keine Sektkorken
Heute ist Tag des Freibades - in Oer-Erkenschwick knallen aber keine Sektkorken
Meyborg-Filiale ist nachmittags wieder auf - beim Café-Betrieb steht eine Entscheidung an 
Meyborg-Filiale ist nachmittags wieder auf - beim Café-Betrieb steht eine Entscheidung an 
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl weiter unter der kritischen Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl weiter unter der kritischen Marke von 1,0
Marler entdeckt gestohlene Fahrräder im Internet - Beim Termin gibt es eine Überraschung
Marler entdeckt gestohlene Fahrräder im Internet - Beim Termin gibt es eine Überraschung

Kommentare