In Westerholt wurde in einen Kiosk eingebrochen. 
+
In Westerholt wurde in einen Kiosk eingebrochen. 

Polizei ermittelt

Schock am Morgen: Kiosk-Mitarbeiterin trifft auf Einbrecher

Das war am Schock am frühen Morgen: Eine Mitarbeiterin eines Kiosks in Westerholt traf am Dienstag (11.2.) auf einen Einbrecher. Die Polizei ermittelt. 

  • Am Dienstag versuchten Unbekannte, in einen Kiosk in Westerholt einzubrechen.
  • Sie schlugen ein Loch in die Tür.
  • Gegen 4.45 Uhr kam eine Mitarbeiterin des Kiosks zur Arbeit.

Wie die Polizei mitteilt, versuchten unbekannte Täter am frühen Dienstagmorgen (11.2.) zunächst eine Tür aufzuhebeln, um in einen Kiosk auf der Storcksmährstraße in Westerholt zu gelangen. 

Da dies misslang, schlugen die Täter laut Polizeiangaben ein Loch in die Tür und drangen so in die Kioskräume ein.

Zeuge sieht weitere Täter auf der Malteserstraße in Herten

Als eine Kioskmitarbeiterin gegen 4.45 Uhr zur Arbeit kam, sah sie noch einen der Täter flüchten. 

Dieser war etwa 1,80 Meter groß und dunkel gekleidet. Ein anderer Zeuge sah zwei Täter über die Malteserstraße flüchten. 

Näher beschreiben konnte er die beiden Täter laut Polizei allerdings nicht. Was die Täter mitnahmen, steht abschließend noch nicht fest.

Jetzt sucht die Polizei dringend weitere Zeugen. Die können sich an die zuständige Kriminalpolizei unter Tel. 0800/2361111 wenden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Baustelle sorgt für Zugausfälle der S 2 - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
Baustelle sorgt für Zugausfälle der S 2 - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl unter der kritischen Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl unter der kritischen Marke von 1,0
36-Jähriger raubt Auto - um damit zur Freundin zu fahren
36-Jähriger raubt Auto - um damit zur Freundin zu fahren
Versuchter Mord an Lehrer: Ex-Schüler zu Haftstrafe verurteilt
Versuchter Mord an Lehrer: Ex-Schüler zu Haftstrafe verurteilt
Transfer-Ticker zum S04: Hamza Mendyl weckt erste Begehrlichkeiten 
Transfer-Ticker zum S04: Hamza Mendyl weckt erste Begehrlichkeiten 

Kommentare