Der Spielplatz an der Prenzlauer-Berg-Straße ist nicht mehr einladend für Kinder.
+
Der Spielplatz an der Prenzlauer-Berg-Straße ist nicht mehr einladend für Kinder.

Am Paschenberg

Auf diesem heruntergekommenen Spielplatz möchte kaum noch ein Kind spielen

  • Anna Lisa Oehlmann
    vonAnna Lisa Oehlmann
    schließen

Ein Loch klafft im Boden, wo vor einiger Zeit noch ein Spielgerät stand. Anwohner monieren den schlechten Zustand eines Spielplatzes auf dem Paschenberg.

Die Klettergriffe sind abgenutzt, die Rutsche mit Graffiti beschmiert, vom Holz blättert die Farbe ab und es ist ganz verwittert. Auch die Schaukel hat schon bessere Tage gesehen. Die wenigen Spielmöglichkeiten für Kinder auf dem Spielplatz an der Prenzlauer-Berg-Straße sind deutlich in die Jahre gekommen.

Erst kürzlich ist eines der wenigen Spielgeräte abgebaut worden. Anwohner fragen nun: Soll der Spielplatz ganz verschwinden? Sie hegen die Hoffnung, dass er vielleicht sogar erneuert wird, wie jüngst die Anlage am Dachsweg in Herten-Süd.

Fotostrecke: Auf dem Spielplatz am Dachsweg können Kinder neue Geräte entdecken

Sie haben den Spielplatz am Dachsweg neu geplant und freuen sich nun, ihn für die Kinder freigeben zu können (v.l.): Kathlina Albig (ZBH), Jan-Tobias Welzel (ZBH, Bereichsleiter Grün), Stadtbaurätin Janine Feldmann, Bürgermeister Fred Toplak, Ilka Koelsch (Stadtentwicklung) und Beate Kleibrink (Kinderfreunde).
Sie haben den Spielplatz am Dachsweg neu geplant und freuen sich nun, ihn für die Kinder freigeben zu können (v.l.): Kathlina Albig (ZBH), Jan-Tobias Welzel (ZBH, Bereichsleiter Grün), Stadtbaurätin Janine Feldmann, Bürgermeister Fred Toplak, Ilka Koelsch (Stadtentwicklung) und Beate Kleibrink (Kinderfreunde). © Anna Lisa Oehlmann
Ein Holzspielgerät mit Rutsche steht am Dachsweg in Herten-Süd.
Auf einem nagelneuen Holzspielgerät mit zwei Rutschen und einer Wackelbrücke können sich die Kinder nun austoben. © Anna Lisa Oehlmann
Richtig Spaß macht das Heruntersausen vom Hügel in der langen Rutsche.
Richtig Spaß macht das Heruntersausen vom Hügel in der langen Rutsche. © Anna Lisa Oehlmann
Auf Wunsch der Eltern sorgen nun Holzhächsel statt Sand für Fallschutz unter der Schaukel. Zuvor hätten nach Angaben der Eltern einige Tiere den als Toilette benutzt.
Auf Wunsch der Eltern sorgen nun Holzhächsel statt Sand für Fallschutz unter der Schaukel. Zuvor hätten nach Angaben der Eltern einige Tiere den als Toilette benutzt. © Anna Lisa Oehlmann
Das bunte Reck hat einen neuen Platz auf dem Spielplatz am Dachsweg gefunden und ebenfalls Holzhächsel als Fallschutz.
Das bunte Reck hat einen neuen Platz auf dem Spielplatz am Dachsweg gefunden und ebenfalls Holzhächsel als Fallschutz. © Anna Lisa Oehlmann
Ein Holzspielgerät mit Rutsche steht am Dachsweg in Herten-Süd.
Auf einem nagelneuen Holzspielgerät mit zwei Rutschen und einer Wackelbrücke können sich die Kinder nun austoben. © Anna Lisa Oehlmann
Die Anwohner hatten sich gewünscht, dass die Tischtennisplatte am Treffpunkt am Dachsweg bleibt.
Die Anwohner hatten sich gewünscht, dass die Tischtennisplatte am Treffpunkt am Dachsweg bleibt. © Anna Lisa Oehlmann
Über das Kletternetz gelangen die Mädchen und Jungen auf das Holzspielgerät.
Über das Kletternetz gelangen die Mädchen und Jungen auf das Holzspielgerät. © Anna Lisa Oehlmann
Über die Wackelbrücke gelangen die Kinder auf eine liebevoll gestaltete Holzplattform.
Über die Wackelbrücke gelangen die Kinder auf eine liebevoll gestaltete Holzplattform. © Anna Lisa Oehlmann
Auf Wunsch der Eltern sorgen nun Holzhächsel statt Sand für Fallschutz unter der Schaukel. Zuvor hätten nach Angaben der Eltern einige Tiere den als Toilette benutzt.
Auf Wunsch der Eltern sorgen nun Holzhächsel statt Sand für Fallschutz unter der Schaukel. Zuvor hätten nach Angaben der Eltern einige Tiere den als Toilette benutzt. © Anna Lisa Oehlmann
Ein Holzspielgerät mit Rutsche steht am Dachsweg in Herten-Süd.
Auf einem nagelneuen Holzspielgerät mit zwei Rutschen und einer Wackelbrücke können sich die Kinder nun austoben. © Anna Lisa Oehlmann
Auf zwei Holzbänken können die Eltern den Spielplatz überblicken, während der Nachwuchs die neuen Spielgeräte erkundet.
Auf zwei Holzbänken können die Eltern den Spielplatz überblicken, während der Nachwuchs die neuen Spielgeräte erkundet. © Anna Lisa Oehlmann
Das bunte Reck hat einen neuen Platz auf dem Spielplatz am Dachsweg gefunden und ebenfalls Holzhächsel als Fallschutz.
Das bunte Reck hat einen neuen Platz auf dem Spielplatz am Dachsweg gefunden und ebenfalls Holzhächsel als Fallschutz. © Anna Lisa Oehlmann
Bürgermeister Fred Toplak ließ es sich nicht nehmen, die Rutsche einmal auszuprobieren.
Bürgermeister Fred Toplak ließ es sich nicht nehmen, die Rutsche einmal auszuprobieren. © Anna Lisa Oehlmann
Eine etwas kürzere, breitere Rutsche eignet sich gut für jüngere Kinder.
Eine etwas kürzere, breitere Rutsche eignet sich gut für jüngere Kinder. © Anna Lisa Oehlmann
An einem Seil können die Kinder zur Wackelbrücke und den Rutschen hinaufklettern.
An einem Seil können die Kinder zur Wackelbrücke und den Rutschen hinaufklettern. © Anna Lisa Oehlmann
Ein Holzspielgerät mit Rutsche steht am Dachsweg in Herten-Süd.
Auf einem nagelneuen Holzspielgerät mit zwei Rutschen und einer Wackelbrücke können sich die Kinder nun austoben. © Anna Lisa Oehlmann
Sie haben den Spielplatz am Dachsweg neu geplant und freuen sich nun, ihn für die Kinder freigeben zu können (v.l.): Kathlina Albig (ZBH), Jan-Tobias Welzel (ZBH, Bereichsleiter Grün), Stadtbaurätin Janine Feldmann, Bürgermeister Fred Toplak, Ilka Koelsch (Stadtentwicklung) und Beate Kleibrink (Kinderfreunde).
Sie haben den Spielplatz am Dachsweg neu geplant und freuen sich nun, ihn für die Kinder freigeben zu können (v.l.): Kathlina Albig (ZBH), Jan-Tobias Welzel (ZBH, Bereichsleiter Grün), Stadtbaurätin Janine Feldmann, Bürgermeister Fred Toplak, Ilka Koelsch (Stadtentwicklung) und Beate Kleibrink (Kinderfreunde). © Anna Lisa Oehlmann
Ein Holzspielgerät mit Rutsche steht am Dachsweg in Herten-Süd.
Ein Holzspielgerät mit Rutsche steht am Dachsweg in Herten-Süd. © Anna Lisa Oehlmann

Neue Spielgeräte für den Spielplatz an der Prenzlauer-Berg-Straße in Herten sind bestellt

Nach Auskunft der Stadtverwaltung soll der Zentrale Betriebshof Herten (ZBH) noch in diesem Jahr auf der Spielfläche an der Prenzlauer-Berg-Straße tätig werden. Dort sollen auch neue Spielgeräte für jüngere Kinder installiert werden: Eine Wippe und ein Wipptier seien bereits bestellt worden. Erneuert werde der Rest allerdings nicht.

Stadt arbeitet an einem Überblick über alle 64 Spielplätze in Herten

In der näheren Umgebung könnten Eltern mit Kindern die Spielmöglichkeiten an der Achtenbeckschule nutzen, heißt es von der Stadtverwaltung. Die städtischen Kinderfreunde Herten würden bereits daran arbeiten, in Kürze einen aktualisierten Spielplatzwegweiser herauszugeben. In dieser Zusammenstellung sind dann alle 64 Spielplätze in Herten mit ihren Spielmöglichkeiten verzeichnet. Kürzlich trieb der „Spielplatz-Nagler" sein Unwesen auf zahlreichen Spielplätzen in Herten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Neue Corona-Zahlen für Herten - zweithöchste Neuinfektions-Rate im Kreis
Neue Corona-Zahlen für Herten - zweithöchste Neuinfektions-Rate im Kreis
Neue Corona-Zahlen für Herten - zweithöchste Neuinfektions-Rate im Kreis
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Einbrecher stehlen aus Wellblech-Halle ungewöhnliche  Beute
Einbrecher stehlen aus Wellblech-Halle ungewöhnliche Beute
Einbrecher stehlen aus Wellblech-Halle ungewöhnliche Beute
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage

Kommentare