+
Dichter Rauch quoll aus dem Dachstuhl des Hauses an der Herner Straße.

Feuerwehr rückte zweimal aus

Doppelter Dachstuhlbrand-Einsatz in Herten-Süd: Polizei äußert sich zur Ursache

  • schließen
  • Danijela Budschun
    Danijela Budschun
    schließen

Der Dachstuhl eines Wohn- und Geschäftshauses an der Herner Straße war am 30. November in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr musste gleich doppelt ausrücken. Jetzt gibt es neue Details.

Update 5. Dezember:

Der Brand in dem Haus an der Herner Straße 19 in Herten-Süd ist wohl nicht vorsätzlich gelegt worden. Das haben die Ermittlungen der Polizei ergeben. 

„Es sieht alles danach aus, als wäre da jemand fahrlässig mit offenem Feuer umgegangen“, berichtet Polizeisprecherin Ramona Hörst auf Nachfrage.  Der Brand sei „in der Nähe einer Schlafstätte“ ausgebrochen. 

Herten: Haus steht seit Jahren leer

Am 30. November waren gegen 10 Uhr Flammen aus den Fenstern im zweiten Stock geschlagen. Die Feuerwehr war im Großeinsatz, musste abends ein weiteres Mal wegen Glutnestern ausrücken 

Das Haus steht seit Jahren leer. Vor Monaten ließen sich Wohnungslose illegal darin nieder.

Der Dachstuhl in dem Haus an der Herner Straße brannte. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Update Samstag, 30. November, 11.34 Uhr: 

Der Dachstuhl des Hauses an der Herner Straße hat die Einsatzkräfte auch am späten Freitagabend noch beschäftigt. Um 20.07 Uhr wurde die Feuerwehr erneut alarmiert, weil Anwohner Rauch gesehen hatten. Vor Ort stellte sich laut Wachabteilungsleiter Roland Schulz heraus, dass sich in einem Bereich des Dachfirsts tatsächlich noch vereinzelte Glutnester befanden. Es hatte sich noch kein Brand entwickelt.

Herten: Abrissarbeiten an der Zwischendecke

Dieser Bereich sei vorher von außen schwer zugänglich gewesen, ohne sich selbst zu gefährden, so Roland Schulz. "Wir mussten umfangreiche Abrissarbeiten im Inneren vornehmen, um an die Brandnester heranzukommen", berichtet der Wachabteilungsleiter. Fünf Trupps mit Atemschutzgeräten, also insgesamt zehn Feuerwehrleute, waren im Gebäude im Einsatz. Die Feuerwehrleute rissen die Zwischendecke heraus, löschten die Glutnester ab und kontrollierten anschließend mit der Wärmekamera.

Der Bereich um das Haus an der Herner Straße in Herten ist aus Sicherheitsgründen abgesperrt.

Herten: 40 Feuerwehrleute im Einsatz

Vor Ort waren insgesamt 40 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und des Löschzugs Herten der Freiwilligen Feuerwehr. Beendet war der Einsatz um 22.30 Uhr, gut eine Stunde später kontrollierten Feuerwehleute noch einmal das Gebäude.

Herten: Bereich ums Haus ist abgesperrt

Das Haus an der Herner Straße in Herten-Süd am Tag nach dem Dachstuhlbrand.

Um das Haus an der Herner Straße haben Mitarbeiter des Zentralen Betriebshofs Herten (ZBH) Absperrbaken aufgestellt. Da die Feuerwehr das Dach aufgenommen habe und sich Teile davon insbesondere bei Wind lösen könnten, wurde der Bereich um das Haus aus Sicherheitsgründen gesperrt. "Das ist in so einem Fall eine Standardmaßnahme", sagt Roland Schulz.

Zur Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Das Haus wurde von der Kriminalpolizei beschlagnahmt.


Update 14.27 Uhr: 

Der Einsatz ist weitgehend abgeschlossen. Zwischenzeitlich waren rund 50 Einsatzkräfte der Hertener Berufsfeuerwehr sowie der Löschzüge Herten, Scherlebeck und Westerholt der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.

Herten: Feuerwehr rückt zu Dachstuhlbrand aus | cityInfo.TV

Herten: Feuerwehr rückt zu Dachstuhlbrand aus | cityInfo.TV

Schlafstätte für Wohnungslose

Das Gebäude, in dem es brannte, sorgt seit Monaten immer wieder für Schlagzeilen. Es steht eigentlich leer, wird aber regelmäßig von Wohnungslosen als Schlafstätte genutzt. Auch ein Familien-Clan hat dort zwischenzeitlich gelebt und im Sommer auch schon mal einen Brand im Garten verursacht.

Zum Zeitpunkt des aktuellen Brandes befanden sich keine Menschen im Gebäude. Somit wurde auch niemand verletzt. "Wir haben nach unserem Eintreffen sofort alle Räume durchsucht, aber niemanden gefunden", berichtet Feuerwehr-Einsatzleiter Thorsten Geldermann.

Kripo untersucht erst nächste Woche

Die Kriminalpolizei wird frühestens am Montag das Gebäude untersuchen. Erst muss die Brandstelle abkühlen und vor allem muss auch geklärt werden, ob Einsturzgefahr besteht. Bis dahin kann über die Brandursache nur spekuliert werden.

Der Dachstuhl in dem Haus an der Herner Straße brannte. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Update 11 Uhr:

Es zeichnet sich ab, dass der Einsatz an der Herner Straße ein langwieriger werden wird. Die Feuerwehrleute haben damit begonnen, den Dachstuhl Stück für Stück auseinanderzunehmen, um an den Brandherd zu gelangen.

Die Rauchwolke über dem brennenden Dachstuhl in Herten-Süd ist meterweit zu sehen.

Während die Berufsfeuerwehr Herten und die freiwilligen Löschzüge Herten-Mitte und Scherlebeck in Süd im Einsatz sind, stellen die ehrenamtlichen Feuerwehrleute des Löschzugs Westerholt den Grundschutz der Bevölkerung in der Stadt sicher. Das heißt, sie besetzen die Hauptwache und rücken aus, wenn es einen weiteren Einsatz in Herten gibt.

Herten: Rettungswagen aus Recklinghausen angefordert

Da offenbar alle Hertener Rettungswagen anderweitig im Einsatz sind, wurde zur Unterstützung ein Rettungswagen der Feuerwehr Recklinghausen hinzugezogen. Ob es Verletzte gibt, ist immer noch unklar. Auch ein Rettungswagen aus Herne  übernahm zwischenzeitlich einen Einsatz in Herten.

Dachstuhlbrand an der Herner Straße - so sieht es am Unglücksort aus

Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019.
Brand in einem leerstehenden Wohn- und Geschäftshaus an der Herner Straße in Herten-Süd am Freitag, 29. November 2019. © Frank Bergmannshoff
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr.
Dachstuhlbrand in Herten auf der Hernerstr. © Ralf Deinl

Update 10:38 Uhr:

Das Haus, in dem der Brand ausgebrochen ist, befindet sich direkt neben dem Gelände der Hertener Stadtwerke. Aus dem 3. Obergeschoss dringt aus allen Fenstern dichter Rauch, der über das Stadtwerke-Gelände bis in den Katzenbusch zieht. 

Herten: Löschtrupp unter Atemschutz

Ob das Dachgeschoss bewohnt war oder ist, ist derzeit noch unklar. Die Feuerwehr hat zwei Drehleitern in Position gebracht, ein Trupp unter Atemschutz ist unterwegs ins Haus.

Herten: Verkehr ist kollabiert

Die Herner Straße ist komplett gesperrt, der Verkehr ist kollabiert. Die Autos stauen sich bis in die Ewaldstraße und in die Schützenstraße hinein.

So haben wir bisher berichtet:

Alarmiert wurden die Retter am Freitag, 29. November, gegen 10 Uhr. 

Vor Ort brennt ein Dachstuhl in voller Ausdehnung. Eine riesige Rauchwolke ist zu sehen, der Verkehr rund um den Einsatzort ist zum Erliegen gekommen.

Es wurde Vollalarm ausgelöst, das heißt die Berufsfeuerwehr und alle Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr sind im Einsatz.

Wir halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.


Verkehrsprobleme drohen heute auch in Recklinghausen - allerdings aus einem anderen Grund. 
Derweil soll eine Sperrung in Marl bald aufgehoben werden.

In Gelsenkirchen wurde am Freitagvormittag (29.11.) ein 16 Jahre alter Jugendlicher bewusstlos geschlagen. Doch das war noch lange nicht alles.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Beim Abschluss des Abrahamsfests in Marl feiern Christen, Juden und Muslime zusammen
Beim Abschluss des Abrahamsfests in Marl feiern Christen, Juden und Muslime zusammen
Warnstreik vor den Toren von Westfleisch - Gewerkschaft hält Arbeitgeberangebot für eine Unverschämtheit
Warnstreik vor den Toren von Westfleisch - Gewerkschaft hält Arbeitgeberangebot für eine Unverschämtheit
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Was das Wohnungs-Unternehmen Vivawest seinen Mietern im Hirschkamp jetzt zugesagt hat
Was das Wohnungs-Unternehmen Vivawest seinen Mietern im Hirschkamp jetzt zugesagt hat
Sechsjähriges Mädchen wird in Herten angefahren und muss ins Krankenhaus 
Sechsjähriges Mädchen wird in Herten angefahren und muss ins Krankenhaus 

Kommentare