+
Wegen einer Baustelle wird einseitig gesperrt.

Baustelle

Hauptverkehrsader in Herten wird zur Einbahnstraße

Autofahrer aufgepasst: Ab dem kommenden Montag, 25. November, wird eine der meistbefahrenen Straßen Hertens einseitig gesperrt.

Die Schützenstraße wird dann fünf Tage lang zur Einbahnstraße. Das Stück zwischen Falknerstraße und Nimrodstraße in Herten-Süd wird von Montag, 25. November bis voraussichtlich Freitag, 29. November, einseitig gesperrt, teilt die Stadtverwaltung mit. 

Die Straße ist dann nur noch stadtauswärts befahrbar. Ortskundige werden gebeten, die Baustelle weiträumig zu umfahren.

Herten: Grundstücke ans Kanalnetz angeschlossen

Die Hauptumleitung wird über die Ewaldstraße eingerichtet. Daher ist die Einfahrt dann bereits ab Schützenstraße gesperrt. 

Die Einbahnstraßenregelung ist notwendig, da die Grundstücke auf Höhe einer ehemaligen Gärtnerei an das Kanalnetz angeschlossen werden müssen.

Ebenfalls in Herten-Süd hat unlängst ein Ladenbesitzer einen Betrüger innerhalb weniger Sekunden überführt.

In Scherlebeck wiederum hat ein Marler versucht, in einen Bauernhof einzubrechen - und wurde gefasst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare