+
Von dieser Zukunftsvision der Motorworld mit Hotel und Ausstellungsräumen ist noch nichts zu sehen.

Mammut-Bauprojekt in Herten 

Zechengebäude auf Ewald gammeln weiter vor sich hin: Was ist denn nun mit der Motorworld?

  • schließen

Mehr als vier Jahre sind vergangen, seitdem die Macher der „Motorworld Zeche Ewald Ruhr“ den Startschuss zum Bau des Mammutprojekts gaben. Doch vor Ort gammeln die Gebäude weiter vor sich hin. Höchste Zeit, mal nachzufragen...  

Im September 2015 gaben die beiden Geschäftsführer Martin Rinke und Marc Baumüller den Startschuss für die Motorworld

2017 wurden die Bauanträge gestellt, seit 2018 liegen auch die Baugenehmigungen für einen Komplex der Superlative vor - mit Hotel, Werkstätten, Geschäften, Gastronomie... 

Herten: A40 war ein Grund für Stillstand in 2018

Doch noch immer tut sich nichts – die Rasenhängebank als Herzstück des Ensembles gammelt weiter vor sich hin. 

Vergangenes Jahr erklärte Martin Rinke, damals neben Marc Baumüller noch einer der Geschäftsführer der Motorworld, den Stillstand mit drohenden Fahrverboten auf der A40 und explodierenden Baukosten.

Herten: Motorworld gibt Option auf 7000qm-Grundstück ab 

Martin Rinke hat sich mittlerweile aus privaten Gründen aus der Geschäftsleitung zurückgezogen. Er fungiert nurmehr als Gesellschafter. 

Marc Baumüller wiederum muss derweil nicht nur die Frage beantworten, warum es nicht weitergeht, sondern auch die, warum die Motorworld jetzt auch noch die Option auf ein 7000qm-Grundstück abgegen hat.

Herten: Gebäude für Auto-Prototypen

Angeblich will die Stadt die Fläche zum Preis von rund 420.000 Euro erwerben, damit die städtische Wirtschaftsförderungsgesellschaft HTVG dort ein Gebäude für die SGS Institut Fresenius GmbH errichten kann. 

Der geplante Bau würde dann an Fresenius vermietet und später eventuell verkauft. Fresenius plant nach Informationen der Hertener Allgemeinen ein Gebäude, in dem Prototypen teurer Automarken („Erlkönige“) untersucht werden. Die werden in großen Sattelschleppern angeliefert, die ins Gebäude fahren sollen.

Herten: Es bleiben noch 60.000 Quadratmeter 

Marc Baumüller erklärte auf Nachfrage, dass die Aufgabe des Grundstücks keineswegs bedeute, dass die Motorworld-Pläne gestorben seien. „Wir haben die Option auf das Grundstück zum Wohle der Stadt Herten aufgegeben“, sagt der Geschäftsführer. 

Die Fläche sei weit weg vom Zentrum der Motorworld, somit von untergeordneter Relevanz und ohnehin nur reserviert gewesen. Baumüller verweist auf immerhin 60.000 Quadratmeter Grund, den man auf Ewald erworben und überplant habe.

Herten: "Nächstes Jahr ziehen Mieter ein" 

„Wir sind nach wie vor in der Entwicklung.“ Die Umsetzung der Bauvorhaben gestalte sich laut Baumüller extrem schwierig aufgrund stark gestiegener Baupreise und fehlender Kapazitäten in der Baubranche. „Es kommen einfach keine verwertbaren Angebote rein.“ 

Baumüller erklärte, er werde sich nun voll auf die Hertener Motorworld konzentrieren. „Nächstes Jahr ziehen Mieter in den Kauenkomplex ein“, sagt er, ohne Namen zu nennen. Und bittet um Geduld: „Es ist leider bei solchen Projekten üblich, dass Zeitpläne nicht eingehalten werden.“

Ebenfalls in Herten-Süd überführte unlängst ein Ladenbesitzer einen iPhone-Betrüger.

In der Hertener Innenstad kam es dadegen am Wochenende zu einer spanendend Kunst-Aktion.

Beim Umbau im Freibad Backum geht es dagagen gut voran

Bei einem anderen Bauprojekt wirderum ist Vandalismus ein ganz großes Thema.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld
Mine O. (26) tot: Ehemann verhaftet - im Interview beteuerte er noch seine Unschuld
Es bleibt dabei: Zwei Waltroper Teams überwintern an der Spitze der Kreisliga B4
Es bleibt dabei: Zwei Waltroper Teams überwintern an der Spitze der Kreisliga B4

Kommentare