In der Baustelle an der Bachstraße in Herten-Disteln kam es zu einem Unfall.
+
In der Baustelle an der Bachstraße in Herten-Disteln kam es zu einem Unfall.

In einer Baustelle

Verkehrs-Chaos in Herten: Nach schwerem Unfall geht hier nichts mehr

Alle Autoren
    schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
  • Frank Bergmannshoff
    Frank Bergmannshoff
  • Daniel Maiß
    Daniel Maiß

Schon zu Stoßzeiten dauert es für Verkehrsteilnehmer an der Baustelle an der Bachstraße lange. Jetzt war die Stelle am Freitag (4.9.) aufgrund eines schweren Unfalls gesperrt.

  • Ein Unfall ereignete sich am Freitag (4.9.) an der Baustellenkreuzung Über den Knöchel/ Fritz-Erler-Straße/ Bachstraße in Disteln.
  • Drei Erwachsene und ein Kind sind ins Krankenhaus gebracht worden.
  • Seit Wochen stellt die Stadtwerke-Baustelle die Autofahrer vor eine Geduldsprobe.

Zwei Autos sind am Freitag (4. September) auf der Baustellen-Kreuzung Fritz-Erler-Straße/ Bachstraße/ Über den Knöchel in Herten zusammengestoßen. Der Unfall ereignete sich gegen 13.45 Uhr. Die Ermittlungen der Polizei zum Hergang dauern noch an.

Drei Erwachsene und ein Kind nach Unfall in Herten ins Krankenhaus gebracht

Nach ersten Informationen ist ein Auto Richtung Innenstadt aus Scherlebeck kommend über den „Knöchel“ in Richtung Innenstadt gefahren. Der Fahrer eines entgegenkommenden PKW wollte nach links in die Fritz-Erler-Straße einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß.

In einem Wagen waren eine Mutter und ihr Kind unterwegs. Die Mutter wurde nach ersten Erkenntnissen leicht verletzt. Das Kind schien für die Helfer auf den ersten Blick unverletzt. Im zweiten Wagen verletzten sich zwei Personen durch den Zusammenprall nach erster Einschätzung leicht. Alle Vier sind vom Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Herten und Gelsenkirchen gebracht worden. Ebenso wie ein 11-jähriges Mädchen, das ins Krankenhaus musste, nachdem es am Mittwoch (2. September) von einem Auto erfasst wurde.

Berufsfeuerwehr Herten rückt zum Unfall an die Fritz-Erler-Straße in Herten aus

Die Berufsfeuerwehr Herten - die jüngst im Herta-Werk im Einsatz war - rückte aus. Die Einsatzkräfte sorgten vor Ort dafür, dass Flüssigkeiten, die aus dem Auto ausliefen, abgebunden wurden. Die beiden Fahrzeuge sind durch den Zusammenstoß so stark beschädigt worden, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Ein Abschleppdienst nahm sie mit. Die Kreuzung ist für mehrere Stunden voll gesperrt worden. Auch Linienbusse mussten Umleitungen fahren.

Lange Rückstaus an Baustelle in Herten

Seit Wochen stellt die Stadtwerke-Baustelle auf der Kreuzung Über den Knöchel/Bachstraße/Fritz-Erler-Straße die Autofahrer auf eine Geduldsprobe. Lange Rückstaus sind ebenso Alltag wie brenzlige Situationen, zumal durch einen Sturmschaden auch noch für einige Tage die Ampelanlage ausfiel. Gestern um 13.45 Uhr gab es auf der Kreuzung nun tatsächlich einen Unfall.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Herten hat kreisweit erneut die höchste Rate an Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen
Herten hat kreisweit erneut die höchste Rate an Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen
Herten hat kreisweit erneut die höchste Rate an Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Krankenhäuser in der Corona-Krise: Gertrudis-Hospital kündigt Neuerung an
Krankenhäuser in der Corona-Krise: Gertrudis-Hospital kündigt Neuerung an
Krankenhäuser in der Corona-Krise: Gertrudis-Hospital kündigt Neuerung an
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen

Kommentare