In Herten kam es erneut zu einem Unfall mit einem Radfahrer.
+
In Herten kam es erneut zu einem Unfall mit einem Radfahrer.

In der Ried

Unfall mit Pkw: Radfahrerin muss ins Krankenhaus

Wie die Polizei mitteilt, kam es am frühen Dienstagmorgen (11.8.) zu einem Unfall in der Ried. Dabei wurde eine Radfahrerin aus Herten so schwer verletzt, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste.

  • In der Ried kam es am Dienstagmorgen zu einem Unfall.
  • Dabei stieß ein Auto mit einem Fahrrad zusammen.
  • Die 40-jährige Radfahrerin aus Herten wurde verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. 

Laut Polizei ereignete sich der Unfall am Dienstagmorgen (11.8.) um 6.40 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war eine 40-jährige Frau aus Herten mit ihrem Fahrrad auf der Riedstraße im Naherholungsgebiet Ried unterwegs. 

Zeitgleich befuhr auch ein 60-jähruger Mann aus Herten mit seinem Auto die Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei stieß der Wagen des 60-Jährigen dann beim Wenden mit der Radfahrerin zusammen.

Frau aus Herten wird mit Rettungswagen transportiert 

Die 40-jährige Frau wurde dabei verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 3200 Euro geschätzt.

Es ist nicht der erste Unfall in diesem Jahr, bei dem eine Radfahrerin oder ein Radfahrer verletzt wurden. Sowohl an der Akkoallee als auch an den Kreisverkehren in Scherlebeck und in Herten-Mitte gab es Vorfälle, bei denen Radfahrer zu Schaden kamen. Der ADFC hatte übrigens erst kürzlich zu Kreisverkehren Stellung bezogen.

Fahrradstraßen sind in der Ried in Herten schon länger ein Thema 

Grundsätzlich gibt die Polizei Tipps, wie man Unfälle mit dem Rad verhindern kann.

In der Ried wiederum ist schon seit Langem die Einrichtung von Fahrradstraßen im Gespräch. Hier geht es zu dem kompletten Artikel.

Mit dem Fahrrad waren unlängst auch einige Klima-Aktivisten von Herten aus im Kreis Recklinghausen bei einer Demo unterwegs. Hier die Fotos dazu:

Fotos von der Fahrrad-Demo durch den Kreis Recklinghausen

Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 
Die jungen Klima-Aktivisten von „Fridays for Future“ mit den Eltern „Parents for Future“, die Umweltschutzbewegung „Extinction Rebellion“, die Tierschützer von „Peta Zwei“ und die Initiativen „Stoppt Westfleisch“ und „Rettet den Stadtpark Oer-Erkenschwick“ waren am Samstag bei einer Fahrraddemo durch den Kreis Recklinghausen dabei. Foto: Carola Wagner © 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Herten hat kreisweit erneut die höchste Rate an Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen
Herten hat kreisweit erneut die höchste Rate an Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen
Herten hat kreisweit erneut die höchste Rate an Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Krankenhäuser in der Corona-Krise: Gertrudis-Hospital kündigt Neuerung an
Krankenhäuser in der Corona-Krise: Gertrudis-Hospital kündigt Neuerung an
Krankenhäuser in der Corona-Krise: Gertrudis-Hospital kündigt Neuerung an
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen

Kommentare