+
Die Vermisstensuche der Polizei ist beendet.

Mitteilung der Polizei

Vermisstensuche in Herten beendet: Mann ist wieder da

  • schließen

Seit Montag (20.1.) wurde ein 36-jähriger Mann vermisst. Er war aus einem Krankenhaus verschwunden. Nun ist der Mann wieder da, wie die Polizei mitteilt.

Update 23. Januar, 15 Uhr: 

Nach Angaben der Polizei ist der Mann selbstständig zurückgekehrt.


Das hatten wir bisher berichtet:

Laut Polizeiangaben ist der 36-Jährige seit Montag, 20. Januar verschwunden. Wie die Polizei mitteilt, hielt er sich zuletzt in der LWL-Klinik Herten für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatische Medizin am Schlosspark auf.

Nach Einschätzungen der Polizei geht von ihm allerdings keine Gefahr für andere aus, es sei aber nicht ausgeschlossen, dass er sich selbst Schaden zufügen könnte. Er ist dringend auf ärztliche Hilfe angewiesen.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • In Weserholt ist ein Lkw so geparkt, dass er andere extrem nervt.
  • In Herten-Süd wiederum schlug ein Rauchmelder Alarm.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
In Kurzarbeit wegen des Coronavirus: So berechnet das Amt das neue Gehalt
In Kurzarbeit wegen des Coronavirus: So berechnet das Amt das neue Gehalt

Kommentare