Der Schriftzug „Geldautomat“ und das EC-Zeichen sind zu sehen.
+
Einen Geldautomaten in Herten-Süd versuchten unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag (3. September) aufzubrechen.

Bank in Herten-Süd

Maskierte machen sich an Geldautomat zu schaffen

  • Daniel Maiß
    vonDaniel Maiß
    schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
    schließen

Maskierte Täter machten sich Donnerstagnacht (3.9.) an einem Geldautomaten in Herten-Süd zu schaffen. Dabei trugen sie grüne Gummihandschuhe.

  • Donnerstagnacht (3.9.) drangen maskierte Täter in eine Bank in Herten-Süd ein.
  • Sie versuchten, einen Geldautomaten aufzuhebeln.
  • Die Täter entkamen ohne Beute.

Mit grünen Gummihandschuhen und Einbruchwerkzeug bewaffnet, drangen zwei maskierte Männer in der Nacht zu Donnerstag (3. September) in eine Bank in Herten-Süd ein. Wie die Polizei berichtet, machten sie sich gegen drei Uhr am Geldautomaten zu schaffen.

Versuchter Aufbruch von Geldautomaten der Volksbank Ruhr Mitte in Herten-Süd

Das Duo versuchte, das Gerät in der Filiale der Volksbank Ruhr Mitte an der Herner Straße aufzubrechen. Wie laut Polizei in einem Überwachungs-Video zu sehen ist, betraten die zwei Täter das „SB-Center" gegen drei Uhr nachts. Mit ihrem Werkzeug machten sie sich am Geldautomaten zu schaffen.

Täter entkommen ohne Beute aus Herten-Süd

Der Aufbruchversuch scheiterte - das Gerät hielt den Versuchen stand und ließ sich nicht öffnen. Die beiden Männer verließen die Bank-Filiale in Herten-Süd ohne Beute. Sie flohen in unbekannte Richtung.

Wie aus den Video-Aufzeichnungen hervorgeht, waren die beiden Täter maskiert. Sie trugen grüne Gummihandschuhe und dunkle Kleidung. Beide hatten eine blaue Arbeitshose an.

Polizei sucht nach Zeugen der Tat in Herten-Süd

Die Polizei wertet derzeit die Aufnahmen der Kamera im SB-Center in Herten aus. Sie erhofft sich Hinweise aus der Bevölkerung. Wer in der fraglichen Nacht oder den Tagen zuvor etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei unter der kostenfreien Telefonnummer: 0800/ 2 36 11 11 zu melden.

Am frühen Donnerstagmorgen ist die Tat entdeckt worden. Mitarbeiter der Bank riefen sofort die Polizei. Die Einsatzkräfte haben unverzüglich begonnen, die Spuren im SB-Center in Herten-Süd zu sichern. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, vermochte Polizeisprecherin Ramona Hörst noch nicht beziffern. Bargeld wurde laut Polizei nicht entwendet. Die Ermittlungen dauern an.

Immer wieder Einbrüche in Herten

Immer wieder kommt es im Hertener Stadtgebiet zu Einbrüchen. Zuletzt schlugen die Täter häufig zu, auch wenn die Bewohner zu Hause waren. In einem Teil der Stadt mehrte sich in den vergangenen Wochen die Zahl der Einbrüche.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Herten hat kreisweit erneut die höchste Rate an Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen
Herten hat kreisweit erneut die höchste Rate an Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen
Herten hat kreisweit erneut die höchste Rate an Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen
Krankenhäuser in der Corona-Krise: Gertrudis-Hospital kündigt Neuerung an
Krankenhäuser in der Corona-Krise: Gertrudis-Hospital kündigt Neuerung an
Krankenhäuser in der Corona-Krise: Gertrudis-Hospital kündigt Neuerung an
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Maskenpflicht in der Hertener Fußgängerzone: So sieht das Ordnungsamt die Lage
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Erneuter Streik in Herten: Wichtige Infos zu Kitas, Sparkasse, Müll und Arbeitsagentur
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen

Kommentare