+
Die Fleischerei Averdung in Langenbochum schließt.

Fleischerei

Die Fleischerei Averdung schließt - doch jetzt gibt es einen Lichtblick

  • schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
    schließen

Traurig und ratlos haben viele Kunden auf die Nachricht von der Schließung der Metzgerei Averdung in Herten-Langenbochum reagiert. Doch jetzt gibt es gute Neuigkeiten.

  • Traditions-Fleischerei Averdung schließt End Juni
  • Jetzt scheint die Nachfolge gesichert
  • Dorstener Metzgerei Bellendorf übernimmt das Ladenlokal

Update, 12. Februar:

Er ist der letzte Traditions-Metzger in Herten: Heinz Averdung aus Langenbochum. Dass er und seine Ehefrau Annette sich aus dem Geschäftsleben zurückziehen, hat viele ihrer Kunden betrübt. Jetzt ist klar: Die Dorstener Metzgerei Bellendorf übernimmt den Laden an der Feldstraße. Zwar sind die Verträge noch nicht unterzeichnet, doch der Deal scheint sicher.

Mitarbeiterinnen aus dem Geschäft werden übernommen

Die sechs Mitarbeiterinnen, die im Laden die Kundschaft bedienen, können aufatmen: Sie sollen von dem künftigen Inhaber des Geschäfts übernommen werden. Nicht weiter betrieben wird der fleischverarbeitende Betrieb der Averdungs. Wer ab Juli in dem Geschäft einkauft, erhält Ware aus der Bellendorfschen Produktion.

Metzgerei Bellendorf hat vier Verkaufs-Standorte

Die Metzgerei Bellendorf hat bislang vier Verkaufs-Standorte: drei in Dorsten und einen in Hünxe. Der Seniorchef des Unternehmens betriebt eine Naturrinderzucht.

 

Das haben wir zuvor berichtet:

Dass die Fleischerei Averdung zum 30. Juni ihr Geschäft einstellt, hat sich bereits gerüchteweise über die sozialen Netzwerke verteilt. Der Hertener Allgemeine erklärt der Hertener Fleischermeister seine Gründe. Einige Monate hat der letzte Traditionsfleischer mit eigener Produktion die Entscheidung reifen lassen. 

Heinz Averdung müsste sechsstellig investieren

"Unsere Fleischerei ist für die Zukunft nicht aufgestellt", sagt er. Er müsste sechsstellig investieren, in neue Maschinen und neue Ausstattung im Ladenlokal, um mitzuhalten. Und dazu ist der 59-jährige nicht mehr bereit. Auch die steigenden Vorgaben, wie eine EU-Zulassung und zunehmende Schreibtischarbeit durch immer mehr Dokumentation, haben ihn in seiner Entscheidung bestärkt. 

Existenz der Familie bedroht

Schon mehrfach war die Existenz der Familie nicht nur durch Lebensmittelkrisen bedroht. Auch einen Nachfolger gibt es auch nicht. Um seine Mitarbeiter maht sich Heinz Averdung aufgrund des Fachkräftemangels in seinem Handwerk keine Sorgen. 

Weiteres Traditionsgeschäft schließt

Die Fleischerei Averdung ist nicht das einzige Taditionsgeschäft, dass in Herten aufgibt. Auch "Elektro Höbrink" an der Zechenstraße in Disteln schließt Ende Januar seinen Laden. Von der Schließung bedroht ist auch die Supermarkt-Kette Real, die in Bertlich eine Filiale betreibt. Es stehen hunderte Arbeitsplätze auf dem Spiel.

Neues Geschäft in der Fußgängerzone

Aber es gibt nicht nur schlechte Nachrichten. Erst im Dezember hat der Second-Hand-Mode-Laden "Sitzt und passt" in der Fußgängerzone an der Ecke Antoniusstraße/Ewaldstraße seine Türen geöffnet.

Ein Ehepaar aus Herten wurde nun am Flughafen Düsseldorf verhaftet

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume werden für neues Einkaufszentrum gefällt
Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume werden für neues Einkaufszentrum gefällt
Hat Recklinghausen das schönste Rathaus in NRW? Das Voting hat begonnen
Hat Recklinghausen das schönste Rathaus in NRW? Das Voting hat begonnen
Bayerns neuer Torhüter ein Bankdrücker? Schalkes Trainer entscheidet nach 0:5-Debakel
Bayerns neuer Torhüter ein Bankdrücker? Schalkes Trainer entscheidet nach 0:5-Debakel
Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Wende bei Dribbelkönig Sancho? So sehen Dortmunds Chancen wirklich aus
Wende bei Dribbelkönig Sancho? So sehen Dortmunds Chancen wirklich aus

Kommentare