Einbrecher stiegen viermal in fünf Tagen in Herten ein. (Symbolfoto)
+
Einbrecher stiegen viermal in fünf Tagen in Herten ein. (Symbolfoto)

Diebstahl

Viermal in fünf Tagen zugeschlagen - in Herten steigt die Zahl der Einbrüche

  • Anna Lisa Oehlmann
    vonAnna Lisa Oehlmann
    schließen

Auf Wertgegenstände hatten es Täter in unterschiedlichen Stadtteilen abgesehen. Sie stiegen in Disteln, Langenbochum und Herten-Mitte an der Grenze zu Disteln ein.

  • Vier Einbrüche in fünf Tagen meldet die Polizei.
  •  Betroffen sind die Stadtteile Herten-Mitte, Langenbochum und Disteln. 
  • Die Kriminalitätsstatistik zeigt im Vergleich von 2018 zu 2019 eine deutliche Zunahme an Einbrüchen in Herten.

In eine Wohnung an der Hofstraße in Langenbochum sind am Donnerstagvormittag (9.7.) Einbrecher eingedrungen. Die bislang noch unbekannten Täter verschafften sich über ein aufgebrochenes Kellerfenster Zugang zum Haus. Schmuck, Bargeld und einen Lautsprecher mit Sprachsteuerung nahmen die Diebe in Herten - wo sich am gleichen Tag ein Mann bei einem Arbeitsunfall schwer verletzte - mit.

Einbrecher machen an der Uhlandstraße in Herten Beute

An der Uhlandstraße in Disteln verschafften sich Unbekannte am Mittwoch (8.7.) im Laufe des Vormittags über die Tür Zutritt zu einer Wohnung. Wie die Polizei mitteilt, drangen sie so in die Wohnräume ein. Die Täter nahmen auf ihrem Beutezug in Herten Bargeld und ein Telefon mit.

Einbrüche in Fitnessstudio und Wohn- und Geschäftshaus in Herten

In der Nacht zu Montag (6.7.) stiegen Einbrecher in ein Wohn- und Geschäftshaus an der Kaiserstraße in Herten-Mitte ein. Sie machten eine seltene Beute. In ein Fitnessstudio in Langenbochum sind unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag eingestiegen. Auch das grassierende Coronavirus in Herten und die Tatsache, dass Menschen zu Hause sind, scheint die Diebe nicht abzuschrecken.

Steigende Zahl an Wohnungseinbrüchen in Herten

Wie die Kriminalitätsstatistik der Polizei zeigt, ist die Anzahl der Einbruchsdelikte in Herten um circa 30 Prozent gestiegen. Die Zahl stieg von 275 auf 358. Auch die Zahl der Wohnungseinbrüche in Herten hat von 2018 auf 2019 zugenommen. Die Zahl stieg von 140 auf 157 und damit um 12 Prozent. 

Nicht mehr die Polizei, sondern der Bundesgerichtshof befasst sich mit einem Fall, in dem eine Schülerin aus Herten vergewaltigt wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Horror-Begegnung in Gelsenkirchen-Buer: Clown springt mit Messer aus Gebüsch und bedroht 26-Jährigen
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Wetter am Wochenende: Es ist weiter heiß - Risiko für Hitzegewitter steigt deutlich
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Demo gegen Corona-Beschränkungen in Dortmund: 2800 Teilnehmer
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie
Schalke Transfer-Ticker: Bundesligist wohl neuer Favorit im Werben um Weston McKennie

Kommentare