Der Bürgermeisterkandidat der AfD in Herten: Dietmar Weinhardt.
+
Der Bürgermeisterkandidat der AfD in Herten: Dietmar Weinhardt.

Nachgefragt

Kommunalwahl in Herten: Fünf Fragen an Bürgermeisterkandidat Dietmar Weinhardt (AfD)

  • Frank Bergmannshoff
    vonFrank Bergmannshoff
    schließen

Bei der Kommunalwahl in Herten wird auch ein neuer Bürgermeister gewählt. Wir stellen allen Kandidaten vorher dieselben fünf Fragen. Heute: Dietmar Weinhardt (AfD). 

  • Am 13. September findet auch in Herten die NRW-Kommunalwahl statt.
  • Die Wählerinnen und Wähler dürfen auch über das Bürgermeisteramt abstimmen.
  • Wir stellen allen Kandidatinnen und Kandidaten vorab fünf Fragen. Heute: Dietmar Weinhardt (AfD)

Wenn am 13. September bei der Kommunalwahl in Herten die Kreuzchen gemacht werden, stimmen die Wählerinnen und Wähler auch über das Amt des Bürgermeisters ab. Die jeweiligen Kandidatinnen und Kandidaten stellen wir vor, indem wir jedem von ihnen dieselben fünf Fragen stellen.

Kommunalwahl in Herten: Das ist Dietmar Weinhard (AfD)

Heute im Fragen-Hagel: Bürgermeisterkandidat Dietmar Weinhardt von der Alternative für Deutschland (AfD).

Wie sorgen Sie in Herten für mehr Sicherheit, Ordnung, Sauberkeit?
Wir brauchen in Herten wieder eine personell besetzte Polizeiwache mit ortskundigen Einsatzkräften, aktuell haben wir eher ein Callcenter. Für mehr Sauberkeit ist ein verstärkter Ordnungsdienst nicht der richtige Weg. Wir müssen die Menschen gewinnen, damit sie erkennen, dass es um ihr eigenes Umfeld geht.

Wie machen Sie Herten attraktiver für Fahrradfahrer?
Fahrradfahren macht Spaß in Herten, aber nicht an den großen Straßen. Autos sind allerdings auch wichtig für viele Menschen, um zur Arbeit zu kommen. Wir müssen alle Beteiligten an einen Tisch holen.

Wie schaffen Sie mehr Angebote für junge Menschen – und welche?
Es gilt, junge Menschen einzubinden und ihnen Events anzubieten, wo man sich treffen und unterhalten und die persönliche Freiheit genießen kann.

Was unternehmen Sie, um die gestörte Kommunikation zwischen Bürgermeister, Rat und Verwaltung zu verbessern?
Nur mit sprechenden Menschen kann man reden. Alle müssen aufeinandern zugehen und sich auf gleicher Augenhöhe akzeptieren. Mit mir als Bürgermeister wäre das Problem gelöst, denn ich bin ein kommunikativer Mensch.

Welche Lehre sollte die Stadt aus der Corona-Krise ziehen?
Man hätte nicht voreilig verkünden sollen, dass Masken der größte Blödsinn sind, um die Menschen dann später zu zwingen, Masken zu tragen. Und man sollte berücksichtigen, welche Auswirkungen Beschlüsse auf die Menschen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

AfD-Stammlokal: Umstrittene Gaststätte hat einen neuen Besitzer
AfD-Stammlokal: Umstrittene Gaststätte hat einen neuen Besitzer
AfD-Stammlokal: Umstrittene Gaststätte hat einen neuen Besitzer
Corona-Werte in Herten bleiben hoch: 17 neue Infektionen im Vergleich zum Vortag
Corona-Werte in Herten bleiben hoch: 17 neue Infektionen im Vergleich zum Vortag
Corona-Werte in Herten bleiben hoch: 17 neue Infektionen im Vergleich zum Vortag
Maskenpflicht in der Fußgängerzone: Das ist passiert und das wird zudem vorgeschlagen
Maskenpflicht in der Fußgängerzone: Das ist passiert und das wird zudem vorgeschlagen
Maskenpflicht in der Fußgängerzone: Das ist passiert und das wird zudem vorgeschlagen
Umstrittene Kunst in Herten: Das „Burgenland“-Rätsel ist gelöst
Umstrittene Kunst in Herten: Das „Burgenland“-Rätsel ist gelöst
Umstrittene Kunst in Herten: Das „Burgenland“-Rätsel ist gelöst
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen
Real in Bertlich: Weiteres Geschäft bleibt ab sofort geschlossen

Kommentare