+
Im Gertrudenpark wurden aus der Tragkonstruktion sieben selbstsichernde Schrauben entfernt und vom Täter gestohlen. Die Schrauben sind nur mit Spezialwerkzeug zu lösen.

Mehrere Vorfälle seit Juni

Krasse Sabotage auf Spielplätzen in Herten - will der Täter Kinder verletzen?

  • schließen

Eine Serie von Sabotage-Akten auf Spielplätzen in Herten beschäftigt den Betriebshof und die Polizei. Es drängt sich die Frage auf: Will hier jemand gezielt Kinder verletzen?

Update: 11. Juli, 14.26 Uhr

Auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigt Ramona Hörst, Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Recklinghausen, dass von den sabotierten Spielgeräten "ein hohes Gefährdungspotenzial" ausgegangen sei. Rein juristisch betrachtet handele es sich bei den Taten allerdings um nicht mehr als Fälle von Sachbeschädigung und Diebstahl. Die gelösten Schrauben konnten wieder festgezogen werden, an den betroffenen Spielgeräten  entstand kein nachhaltiger Schaden. Beschädigt wurde eine Sitzbank. Und gestohlen wurden die Schrauben aus dem Unterstand und eine Schaukel.

An dieser Hängebrücke im Gertrudenpark wurden Schrauben gelöst.

Unser bisheriger Bericht:

Bei den regelmäßigen Spielplatzkontrollen des Zentralen Betriebshof Hertens (ZBH) ist Mitarbeitern aufgefallen, dass bislang unbekannte Täter Schrauben auf Spielplätzen entfernt haben. Betroffen sind aktuell zwei Spielplätze im Backumer Tal und im Gertrudenpark.

Einsturzgefahr am Unterstand im Gertrudenpark

Bereits Ende Juni hat es an dem neu aufgestellten Unterstand im Scherlebecker Gertrudenpark einen Sabotage-Akt gegeben. Hier haben der oder die Täter aus der Tragkonstruktion sieben selbstsichernde Schrauben entfernt und mitgenommen. Das ist nur mit Spezialwerkzeug möglich. Der Täter muss also vorsätzlich gehandelt haben.

An diesem Unterstand im Gertrudenpark sind Schrauben aus der Dachkonstruktion entfernt worden. Der behindertengerechte Pavillon „Trudis Hütte“ war erst Mittte Mai eingeweiht worden.

Zusätzlich wurden in der Dachkonstruktion alle Schrauben des Tragwerks gelöst. In einem Dachunterzug wurden zwei baufremde Holzschrauben eingebracht.

Durch die Sabotage hätte es zu einem Einstürzen des Unterstandes kommen können. Menschen hätten erhebliche Verletzungen erleiden können. Der ZBH hat den Unterstand bis auf Weiteres abgesperrt.

Schrauben an Kleinkinder-Spielgeräten gelöst

Zudem wurden an einer Kleinkinderschaukel alle Verschraubungen gelöst. An der Wackelbrücke an einem Kleinkinderspielgerät wurde ein Teil der Schrauben gelöst. Der oder die Täter haben es offenkundig darauf abgesehen oder nahmen es zumindest billigend in Kauf, dass spielende Kinder sich schwer verletzen.

Auch eine Sitzbank neben dem Spielbereich war Ziel der Sabotage. Hier wurden alle Holzleisten abgeschraubt und neben dem Bankgestell abgelegt sowie die Schrauben gestohlen. Die Schadensumme beläuft sich auf rund 800 Euro.

Vogelnest-Schaukel gestohlen

In der vergangenen Woche wurde vom ZBH festgestellt, dass im Backumer Tal eine Kleinkinder-Vogelnestschaukel nach dem Entfernen der Verschraubungen gestohlen wurde. Die Schadensumme beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Der ZBH führt an allen städtischen Spielplätzen regelmäßige Kontrollen durch, um die Sicherheit der spielenden Kinder zu gewährleisten. Neben wöchentlichen visuellen Routine-Inspektionen gibt es operative Inspektionen im Drei-Monats-Rhythmus sowie jährlich stattfindende Hauptinspektionen.

Stadt hat Strafanzeigen erstattet

Die Stadt Herten hat Strafanzeigen bei der Polizei erstattet. Diese werden im Kriminalkommissariat bearbeitet. Zeugen, die etwas Verdächtiges gesehen haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Regionalkommissariat unter Tel. 0800/2361111 zu wenden.

Kürzlich kam es erneut zu einem Vorfall auf einem Spielplatz in Herten

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Festnahme, Blutprobe, 150 Personen überprüft: Polizei greift an mehreren Stellen in Herten zu
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
Die Stadt Marl sperrt den Verkehr aus der Blumensiedlung aus
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
In Herten wird Lidl bald einen Riesen-Markt eröffnen - doch es gibt Ärger
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen
Bewaffnet und maskiert: An diesen Orten haben die Täter bisher zugeschlagen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen
Bahn-Pendler müssen sich umstellen: Neuer Fahrplan ab 15. Dezember - VRR erwägt Nachbesserungen

Kommentare