Tatendrang

Bürgermeister Toplak nach OP wieder auf dem Chefsessel

  • schließen

HERTEN - Schritt für Schritt baut Bürgermeister Fred Toplak seine körperliche Fitness wieder auf. Mit dem Tretroller und zu Fuß dreht er in Begleitung der Familienhündin Perthy in Transvaal seine Trainingsrunden. „Kraft und Kondition waren nach der Zeit im Krankenhaus auf null“, sagt der 57-Jährige. Er ist voller Zuversicht, den Krebs zu besiegen.

„Glück und Leid liegen oft nahe beieinander“, sagt Toplak. Nur vier Wochen nach seinem haushohen Wahlsieg und der Amtsübernahme im Juni hatte er die besorgniserregende Diagnose erhalten, die ihn völlig unerwartet ausbremste. Ein Tumor im Halsbereich musste schnellstens entfernt werden. Mitte Juli ging er ins Prosper-Hospital in Recklinghausen. Drei Operationen waren notwendig. Die Eingriffe schwächten den drahtigen Laufsportler sehr. Am 12. August war Toplak dann so weit genesen, dass er das Prosper-Hospital wieder verlassen und die Behandlung ambulant fortsetzen konnte. „Dank der Unterstützung vieler lieber Menschen bin ich zurück, auch wenn ich nie ganz weg war“, sagt er. Der Rückblick auf die letzten Wochen erfülle ihn mit Demut und Dankbarkeit. Kaum heimgekehrt, hatte er sich schon einige enge Mitarbeiterinnen aus dem Rathaus nach Hause bestellt, die ihn über alle wichtigen Themen und aktuelle Entwicklungen informierten. Auch im Krankenhaus hatte der Bürgermeister stets Kontakt zum Rathaus gehalten. Mittlerweile sitzt er dort bereits wieder täglich vier bis fünf Stunden auf dem Chefsessel, arbeitet anschließend online im heimischen Büro, nimmt offizielle Termine wahr und mischt sich bei Veranstaltungen unters Volk. „Nach der Zwangspause stecke ich voller Tatendrang und fühle mich sehr gut dabei. Die Arbeit macht mir große Freude.“ Parallel zu seiner Tätigkeit als Verwaltungschef ist Toplak derzeit nach wie vor Patient. Er absolviert eine sechswöchige ambulante Behandlung, die aus Bestrahlungen und Chemo-Therapien besteht. All diese Belastungen trägt er im Vertrauen auf eine vollständige Genesung und in der Hoffnung, bald wieder volle Kraft voraus für die Stadt Herten und ihre Bürger wirken zu können. Fred Toplak hat noch viel vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Tumult vor Reisebüro in Herten - die Wut der Menschen ist gut zu verstehen
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Schussgeräusche am  Quellberg in Recklinghausen: Polizei erstattet Anzeige
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Duelle um den Gruppensieg - das bringt der dritte Turniertag
Semrana K. und ihr zweijähriger Sohn sind wieder aufgetaucht
Semrana K. und ihr zweijähriger Sohn sind wieder aufgetaucht
Mit Blümchen und Bienchen: Diese beiden Stroh-Figuren weisen auf ein 100-jähriges Fest hin
Mit Blümchen und Bienchen: Diese beiden Stroh-Figuren weisen auf ein 100-jähriges Fest hin

Kommentare