Mitten in der Stadt

Luftakrobatik im Zeichen der Liebe

HERTEN - Ein Höhepunkt der Straßenkunst erwartet die Liebhaber der Luftakrobatik: Das fünfköpfige Ensemble „Les P’tits bras“ gastiert in diesem Monat im Schatten der St.-Antonius-Kirche und damit mitten in der Hertener Innenstadt.

Sie tanzen, balancieren und fliegen durch die Lüfte – mit akrobatischen Kunststücken auf und unter dem Trapez erzählt „Les P’tits bras“ am Dienstag, 21. August, die Geschichte „Der Duft von Sägemehl“. Los geht das Straßentheater vor der Antoniuskirche in der Innenstadt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. „Die Künstlerinnen und Künstler zeigen in ihrer Show tolle Trapeznummern und lassen die Zuschauenden mit ihrer Geschichte über Liebe und Emotionen wieder in die Blütezeit des Zirkus eintauchen“, sagt Bettina Hahn vom städtischen Kulturbüro. Auf einer Rundbühne mit zwei schwingenden Trapezen fliegen die französischen Akrobatinnen und Akrobaten von einer Seite zur anderen und halten die Zuschauer in Atem, während unter ihnen getanzt wird und der „stärkste Mann der Welt“ das Publikum in seinen Bann zieht. Bereits ab 18.30 Uhr können Interessierte auf den Sitzen vor der Bühne Platz nehmen. Um die Wartezeit bis zur Aufführung zu verkürzen, gibt es einen Grill- und Getränkestand. Finanziell unterstützt wird die Veranstaltung von der Volksbank Ruhr Mitte.

Luftakrobatik mit „Les P’tits bras“, Dienstag, 21. August , 19 Uhr Antonius-Kirchplatz, Eintritt frei, Kulturbüro Herten, Bettina Hahn, Tel. 02366 /303179;

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
Platz gesperrt: Spvgg. Erkenschwick vorzeitig in der Winterpause
Platz gesperrt: Spvgg. Erkenschwick vorzeitig in der Winterpause

Kommentare