Ein Motorradfahrer stürzte am Glück-auf-Ring in Herten (Symbolfoto).
1 von 1
Ein Motorradfahrer stürzte am Glück-auf-Ring in Herten (Symbolfoto).

Rettungsdienst im Einsatz

Unfall an Raser-Hotspot -  Motorradfahrer verletzt sich bei Sturz auf Schlägel & Eisen

  • Anna Lisa Oehlmann
    vonAnna Lisa Oehlmann
    schließen

Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Schlägel & Eisen ist es zu einem Unfall gekommen. Ein Motorradfahrer verletzte sich leicht.

  • Ein 19-Jähriger Motorradfahrer verlor am Mittwochabend (24.6.) am Glück-auf-Ring in Herten die Kontrolle über sein Fahrzeug. 
  • Der Recklinghäuser stürzte und verletzte sich. 
  • Der Unfallort auf dem Gelände der Zeche Schlägel & Eisen ist ein stadtbekannter Hotspot für die Raser- und Tuner-Szene.

Auf dem Glückauf-Ring auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Schlägel & Eisen in Herten war am Mittwochabend ein 19-jähriger Motorradfahrer unterwegs. Gegen 21.30 Uhr verlor der Recklinghäuser laut Polizei die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

Motorradfahrer bei Unfall auf Glückauf-Ring in Herten leicht verletzt 

Der 19-Jährige stürzte und verletzte sich leicht. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. An dem Motorrad entstand nach Schätzungen der Polizei ein Schaden in Höhe von 300 Euro.

Polizei kontrolliert Autofahrer auf den Zechengeländen

Erst vor Kurzem hatte die Polizei eine groß angelegte Aktion in  Herten gestartet. Sie kontrollierten sowohl auf dem ehemaligen Zechengelände Schlägel & Eisen in Langenbochum als auch auf Ewald in Herten-Süd dort entlang kommende Fahrzeughalter. Danach schrieben sie mehr als 40 Anzeigen wegen diverser Verstöße.

Illegale Straßenrennen in Herten-Süd

Vor gut zehn Jahren entwickelte sich das Areal der ehemaligen Zeche Ewald in Herten-Süd mit seinen schnurgeraden Straßen und zahlreichen Parkplätzen schnell zu einem Treffpunkt für Auto-Fans aus dem gesamten Ruhrgebiet. 

Einige wollten einfach nur unter Gleichgesinnten sein, andere lieferten sich illegale Straßenrennen, verursachten Lärm und Vandalismusschäden und hinterließen regelmäßig massenweise Müll. Immer wieder kam es zu teils schweren Unfälle mit Verletzten, Sachschäden oder zerstörten Bäumen.

Barrieren gegen Raser

Auf dem Zechengelände Schlägel & Eisen sind Absätze in den Asphalt gefräst. Auf Zeche Ewald wurden nun Barrieren errichtet, die illegale Rennen verhindern sollen: 

Fotostrecke

Schöne Fotomotive aus einem unschönen Anlass bot die "Night of Light", die auf die Not der Hertener Firmen aus der Veranstaltungsbranche aufmerksam gemacht hat.

Am Holzbach gab es eine ungewöhnliche Rettungsaktion für die Feuerwehr: Sie befreiten Tiere aus einer misslichen Lage. 

In Herten und Recklinghausen haben Einsatzkräfte der Polizei am Mittwoch (25.6.) mehrere Wohnungen durchsucht. Sie ermitteln in diversen Strafsachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Bemerkenswert, wozu der Kanal-Schlamm aus Waltrop jetzt genutzt wird
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
Transfer-Ticker zum S04: Königsblau nimmt offenbar Abstand von drei möglichen Neuzugängen
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl bleibt weiter unter kritischer Marke von 1,0
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
"Ein ruhender Diamant"   Hochkarätiger Verstärkung  für den 1. FFC Recklinghausen 2003
Video
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV
Recklinghausen: Einzelhändlerin kämpft gegen den Leerstand | cityInfo.TV

Kommentare