+
Auf dem Schulhof der Augustaschule sollte schon längst eine Container-Kita stehen.

Familienpolitik

Platznot in den Kitas: Warum Hunderte Kinder in Herten leer ausgehen

  • schließen

In Herten fehlen Hunderte Kita-Plätze. Dass eine bereits geplante und beschlossene Kita nicht starten kann, verschärft die Situation noch.

Auf dem Gelände der Augustaschule sollten in vier Wochen eigentlich vier Raum-Module stehen und die schlimmste Kitaplatz-Not im Hertener Süden etwas lindern. Denn die Container sollten Raum bieten für gut 80 Kindergartenkinder. Aber auch wenn der Rat der Stadt das im November 2018 so beschlossen hatte: Daraus wird nichts. Die Container sind nicht da. Frühestens im ersten Halbjahr 2020 rechnet die Stadtverwaltung mit der Lieferung – wenn überhaupt. 

Existenzielle Fragen

Rein rechnerisch werden 250 Mädchen und Jungen ab dem 1. August dieses Jahres voraussichtlich keinen Platz in einer Kita haben. 66 dieser Kinder sind unter drei Jahre alt (U3), 184 über drei (Ü3). 250 fehlende Plätze – das heißt 250 Mal enttäuschte Eltern, die mithin vor existenziellen Fragen stehen. Denn vom Kita-Platz hängt nicht selten auch ein Arbeitsplatz ab. 

 

„Das eine oder andere Kind werden wir über die Kindertagespflegepersonen versorgen können“, sagte Ulrike Bücker, Mitarbeiterin im städtischen Bereich Kindergärten, jetzt im Ratsausschuss für Schule und Jugend. Doch die 40 Tagesmütter und Tagesväter in Herten können auch nur begrenzt Kinder aufnehmen. Und so stehen auf der städtischen Kitaplatz-Warteliste 241 Kinder, davon 54 U3 und 187 Ü3. 

Eine ausführliche Hintergrund-Berichterstattung lesen Sie am Freitag in den Druckausgaben und im ePaper der Hertener Allgemeinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare