+
Maximal zu viert und mit deutlichem Abstand laufen die Rättler am Karfreitag 2020 durch das Alte Dorf Westerholt. Hier laufen sie über den Ostwall.

Brauchtum trotz Corona

Rätteln mit Abstand, Maske und Handschuhen

  • schließen
  • Anna Lisa Oehlmann
    Anna Lisa Oehlmann
    schließen

Sonst ziehen sie in großen Gruppen los, diesmal maximal zu viert und mit deutlichem Abstand: Die Rättler sind trotz der Corona-Krise auch in diesem Jahr vor Ostern in Westerholt zu hören.

  • Seit Jahrhunderten wird jedes Jahr vor Ostern im Alten Dorf Westerholt gerättelt.
  • Die Glocken verstummen in dieser Zeit aus Trauer um den Tod Jesu Christi.
  • Kinder und Jugendliche ziehen als Ersatz mit klappernden Holzkästen durch die Gassen.


Update: 10. April 2020:

Mit deutlichem Abstand sind am Karfreitag einige Rättler bei bestem Wetter um das Alte Dorf Westerholt gelaufen. Die 7-Uhr-Runde drehten Sarah (15) und Lina (11) zu zweit. Sie trugen dabei Gesichtsmasken. Mittags kamen noch Tim (7) und Henryk (11) dazu, die vorsichtshalber Handschuhe anzogen. Die Vier machten auch in dieser ungewohnt kleinen Besetzung ihre Sache richtig gut und sorgten zur Freude der Dorfbewohner und einiger Zuschauer dafür, dass das jahrhundertealte Brauchtum trotz der Corona-Krise lebendig bleibt.

Maximal zu viert und mit deutlichem Abstand laufen die Rättler am Karfreitag 2020 durch das Alte Dorf Westerholt. Hier passieren sie die Mühlpforte.

Unser Bericht vom 9. April 2020 

Das Geräusch der Holzinstrumente wird am Karfreitag an vielen Orten in Westerholt zu hören sein: Die Rättler sind trotz der Corona-Krise unterwegs. Diese Tradition lassen sich die Westerholter nicht nehmen. 

Rättler wollen auch ohne Gottesdienste in Herten Ostergefühl vermitteln

„Das Rätteln findet auf jeden Fall statt. Wir möchten doch den Bewohnern des Alten Dorfes ein bisschen Ostergefühl vermitteln“, sagt Petra Huge, die seit Jahren dieses Ereignis mitorganisiert. Ihre 15-jährige Tochter Sarah, die seit ihrem zweiten Lebensjahr das Rätteln begleitet, sagt: „Ich mache das auf jeden Fall, auch wenn ich allein durchs Dorf ziehe.“ 

So sieht es in normalen Jahren aus, wenn die Rättler durch das Alte Dorf Westerhollt ziehen. Das Foto entstand 2019.

Kinder und Jugendliche aus der ganzen Pfarrei St. Martinus – also auch aus Langenbochum und Scherlebeck – sind willkommen. Die Holzinstrumente werden vor Ort zur Verfügung gestellt. Treffen ist jeweils kurz vor den Startzeiten auf dem Ostwall in der Nähe der Sakristei der St.-Martinus-Kirche.

Klappern ertönt am Karfreitag und Samstag

Gerättelt wird an Karfreitag: 7 Uhr, 12 Uhr und 19 Uhr sowie an Karsamstag: 7 Uhr, 12 Uhr, 19 Uhr und 20.20 Uhr. Das Rätteln ist ein alter Brauch: Seit Jahrhunderten verstummen an Karfreitag und -samstag die Glocken der St.-Martinus-Kirche aus Trauer um den Tod Jesu Christi. Kinder und Jugendliche ziehen dann als Ersatz mit lautstark klappernden, 30 Zentimeter großen Holzkästen durch die Gassen des Alten Dorfs. 

Drei oder sechs Runden durch Westerholt

In Westerholt laufen die Rättler drei Runden – am Samstagabend sogar sechs – strammen Schrittes um das Dorf: von der Kirche aus über den Ostwall und die Freiheit, am Schloss vorbei zum Pfarrhaus und letztlich über den Nordwall zurück zur Kirche. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 

Kommentare