Regionalverband Ruhr

Freie Wege auf der Zechenbahntrasse

HERTEN - Auf der ehemaligen Zechenbahntrasse, die quer durch Herten verläuft, entsteht ein neuer Rad- und Wanderweg. Doch noch wuchert das Gestrüpp auf den einstigen Schienenweg - am Mittwoch beginnt der Regionalverband Ruhr (RVR) als Bauherr nun mit dem Schneiden.

Auf der Gleistrasse zwischen den Bergwerken Ewald (Herten-Süd), Schlägel & Eisen (Langenbochum) und Westerholt entsteht der Rad- und Wanderweg. 9,5 Kilometer lang, drei Meter breit und asphaltiert. Am Mittwoch Vormittag wollen Arbeiter nun mit schwerem Gerät anrücken, um die Trasse wieder freizuschneiden.

Seit Mai werden die Brücken saniert. Für den eigentliche Wegebau nun wird sich an der Nahtstelle Kaiserstraße/Akkoallee (Stadtgrenze) ein Schlepper mit Mulchmaschine ins Dickicht fressen. Die Maschine wird das gesamte Gestrüpp abmähen und vor Ort häckseln. Das Gespann wird sich von der Kaiserstraße aus nach Nordwesten vorarbeiten, bis zur Straße Pothmannshof in Disteln (kurz vor „Über den Knöchel“). Diese zwei Kilometer lange Etappe ist der erste von insgesamt vier Bauabschnitten, in denen der RVR den Radweg realisieren will. Etwa fünf Monate sind für das erste Stück kalkuliert. Der zweite Bauabschnitt soll sich im Frühjahr 2013 anschließen. Von der Kaiserstraße aus geht es dann in Richtung Süden bis zur Rietstraße auf Recklinghäuser Gebiet.

Als ziemlich aufwendig erweist sich unterdessen die Sanierung der acht alten und maroden Brücken. Die Arbeiten an den Bauwerken Herner Straße, Stuckenbuscher Weg, Holzheide und Waldstraße laufen bereits. Die Sanierung der Brücken Mühlenstraße, Schlägel-und-Eisen-Straße sowie Autobahn 2 sollen noch dieses Jahr beginnen. Alle Stahlteile erhalten als Markenzeichen des Radwegs einen roten Anstrich. Im Frühjahr 2014 soll der Rad- und Wanderweg eröffnet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rätselhafter Diebstahlversuch an Tankstelle in Herten: Das passiert jetzt mit dem Täter
Rätselhafter Diebstahlversuch an Tankstelle in Herten: Das passiert jetzt mit dem Täter
Rätselhafter Diebstahlversuch an Tankstelle in Herten: Das passiert jetzt mit dem Täter
Vier Mal Brand-Alarm und ein geretteter Greifvogel: Viel Arbeit für die Feuerwehr
Vier Mal Brand-Alarm und ein geretteter Greifvogel: Viel Arbeit für die Feuerwehr
Vier Mal Brand-Alarm und ein geretteter Greifvogel: Viel Arbeit für die Feuerwehr
Corona-Pandemie in Herten: Zweithöchste Inzidenz im Kreis
Corona-Pandemie in Herten: Zweithöchste Inzidenz im Kreis
Corona-Pandemie in Herten: Zweithöchste Inzidenz im Kreis
Darum kreiste ein Hubschrauber in der Nacht über Herten
Darum kreiste ein Hubschrauber in der Nacht über Herten
Darum kreiste ein Hubschrauber in der Nacht über Herten
Corona-Angst? Hertener Krankenhaus-Ärzte schlagen Alarm: Bei Beschwerden nicht warten
Corona-Angst? Hertener Krankenhaus-Ärzte schlagen Alarm: Bei Beschwerden nicht warten
Corona-Angst? Hertener Krankenhaus-Ärzte schlagen Alarm: Bei Beschwerden nicht warten

Kommentare