+
In Herten kam es in einer Kleingartenlanlage erneut zu Einbrüchen.

Polizei sucht Zeugen

Ein halbes Dutzend Einbrüche: Hertens Kleingärtner kommen einfach nicht zur Ruhe

  • schließen

Verwüstung im Juni, drei Einbrüche im Oktober, insgesamt 14 im November. Immer wieder kommt es in Hertener Kleingärten zu Verbrechen. 

Update 9. Dezember:

Einen knappen Monat lang war es ruhig in Hertens Kleingärten. Nun aber vermeldet die Polizei gleich sechs weitere Taten in der Anlage an der Elper Straße. 

Zwischen Freitagnachmittag (6.12.) und Montagvormittag (9.12.) brachen unbekannte Täter in mindestens sechs Gartenlauben in der Kleingartenanlage an der Elper Straße ein.

Herten: Werkzeug gestohlen

Unter anderem wurde bei den Einbrüchen Werkzeug entwendet. Eine genaue Aufstellung der Beute liegt noch nicht vor. An den Lauben entstand zudem Sachschaden.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die sich unter Tel. 0800/2361111 an das Kriminalkommissariat in Herten wenden können.

Update 15. November, 16 Uhr: 

Laut Polizeiangaben brachen unbekannte Täter zwischen Dienstag (12.11.) und Donnerstag (14.11.) auf einem Grundstück an der Riedstraße in Scherlebeck mehrere Gartenlauben, ein Holzhaus und einen Wohnwagen auf. 

Herten: Motorsäge, Luftgewehr und Spielekonsole

Alles wurde durchsucht, anschließend flüchteten die Täter mit einer Motorsäge, einem Luftgewehr und einer Spielekonsole in unbekannte Richtung. Es entstand 150 Euro Sachschaden.


Unsere bisherige Berichterstattung:

Wie die Polizei mitteilt, sind Unbekannte gleich in mehrere Gartenlauben in der Kleingartenanlage "Im Grünen" an der Elper Straße in Scherlebeck eingebrochen.

Die Taten ereigneten sich in der Zeit von Sonntagmittag (10.11.) bis Dienstagmorgen (12.11.). Aktuell liegen der Polizei elf Anzeigen vor. Was die Täter alles stahlen, steht abschließend noch nicht fest.

Herten: Spur der Verwüstung hinterlassen  

Es ist nicht der erste Vorfall in Kleingartenanlagen in diesem Jahr: 

Bereits im Juni rückte die Polizei zur Kleingartenanlage an der Elper Straße in Scherlebeck aus. Dort hatten Unbekannte eine Spur der Verwüstung hinterlassen. 

Die Chaoten zertrümmerten Laternen und Lampen, einen Gartenzaun, einen Feuerlöscher und eine Scheibe.

Herten: Drei Lauben aufgebrochen

Ende Oktober war die Anlage erneut Tatort: Dieses Mal hatten Unbekannte drei Lauben aufgebrochen.

Gestohlen wurden damals Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und ein Fernseher. An den Lauben entstand jeweils Sachschaden.

Die Polizei sucht dringend Zeugen, die sich unter Tel. 0800/2361111 an das Kriminalkommissariat wenden können.

Am Samstag wiederum stürzte eine 30-Meter-Buche an der Feldstraße auf ein vorbeifahrendes Auto. 

In Westerholt verschanzte sich unlängst ein Einbrecherim Badezimmer.

Im Gertrudenpark in Scherlebeck wurde vor Kurzem eine Sitzgruppe von Unbekannten vollkommen verschmiert und beschädigt.

Am Bahnhof Wattenscheid ist ein 14-jähriger Recklinghäuser nach einem Einbruch festgenommen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare