Sieg in Dinslaken

"Ignatz von Herten" trabt der Konkurrenz davon

HERTEN/DINSLAKEN - Nach seinem zuletzt 3. Platz in Hamburg wendete sich am zweiten Advent in Dinslaken das Blatt für den Wallach. Für die Fahrerin Pia Ahokas, Trainer Jens Holger Schwarma und Vorstandsfrau Kerstin Oex war es ein Tag der großen Gefühle. Eine Delegation aus Herten erlebte parallel dazu einen in jeder Hinsicht spannenden Tag.

Die junge Pilotin Ahokas war mit ihrem vierbeinigen Partner nicht nur vor dem Ziel nicht aufzuhalten. Haarklein erläuterte sie ihren interessierten und staunenden Zuhörern jede Phase des Rennens. Dazu war die Hertener Delegation nach dem Rennen in den Stallbereich geeilt. Stadtprinz Herbert I. und Prinzessin Manuela I. sowie deren Hofstaat führten die Delegation an und wuselten zwischen Rennfahrern, Pflegern und Pferden in vollem Ornat durch die Stallgasse.

Der Renntag stand im Zeichen des Karnevals. Gesellschaften aus Dinslaken und Umgebung hatten das Patronat übernommen. Die Hertener Gruppe genoss die Informationen der siegreichen Fahrerin und versorgte den heimischen Braunen mit Möhren. Die fordert er nach jedem Rennen vehement ein.

Zuvor hatte sich „Ignatz“ allerdings geweigert, sich brav gemeinsam mit seinen Fans zum Siegerfoto aufzustellen. Pia Ahokas: „Igi trabt immer ganz relaxt zur Siegerehrung. Nur still stehenbleiben, das mag er absolut nicht. Er ist halt ein Rennpferd.“

Seinen Auftritt hatte der Schwarzbraune reichlich spannend gemacht. Pia Ahokas musste unmittelbar nach dem Start ihre Taktik umwerfen. Sie wollte mit ihrem Schützling eigentlich verhalten beginnen, um mit der ungünstigen Startnummer 6 nicht außen hängen zu bleiben. Das wollte „Ignatz“ nicht. Er stürmte nach vorne und übernahm die Spitze. Unterwegs fiel er an die dritte Stelle zurück. Vor dem letzten Bogen warf die Fahrerin dann den Turbo an. Das Gespann fuhr grußlos an der Konkurrenz vorbei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Von der Straße abgekommen: Mitfahrer stirbt nach schwerem Unfall am Leveringhäuser Teich
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Nach dem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten gibt es erste Konsequenzen
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Straßensperrung sorgt für lange Staus und jede Menge Autofahrer-Frust
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare