Erster Spatenstich (v.l.): Bürgermeister Fred Toplak, die Leiterin des städtischen Kindergartens „Pusteblume“ Birgit Scholz, Sebastian Scholz (HIB), Dr. Karsten Schneider (Beigeordneter für Bildung/Soziales), Michael Heinemann (HIB)

Neue Kita "Pusteblume"

Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger

  • Frank Bergmannshoff
    vonFrank Bergmannshoff
    schließen
  • Carola Wagner
    Carola Wagner
    schließen

An der Süder Grundschule/In der Feige in Herten wird jetzt ein Kita-Neubau errichtet. Den gravierenden Mangel an Kita-Plätzen lindert das Projekt aber erst einmal nicht.

Update: 24. Februar 2020

Drei Jahre nach den den ersten Beschlüssen in Rat und Stadtverwaltung ist jetzt tatsächlich der symbolische erste Spatenstich für den Neubau der städtischen Kita "Pusteblume" gesetzt worden. Den gravierenden Mangel an Kita-Plätzen in Herten-Süd wird das Projekt allerdings nicht unmittelbar lindern. Denn die neue Kita wird - wie das bisherige Gebäude an der Wörthstraße - vier Gruppen beherbergen. Es werden jedoch weitere Vorhaben folgen, die dann in den nächsten Monaten und Jahren auch zu zusätzlichen Plätzen führen.

Neue "Pusteblume" soll im Herbst 2020 fertig sein

Zur Tat schritten beim ersten Spatenstich Bürgermeister Fred Toplak, Dr. Karsten Schneider (Beigeordneter für Bildung/Soziales), die Leiterin des städtischen Kindergartens „Pusteblume“ Birgit Scholz sowie Sebastian Scholz und Michael Heinemann vom städtischen Immobilienbetrieb HIB. „Wir wissen, dass wir noch viel zu tun haben“, räumte Bürgermeister Toplak ein. Dr. Schneider ergänzte: „Uns ist die Not der Eltern bewusst, daher handeln wir.“

Die neue "Pusteblume" soll im Herbst 2020 fertig werden. Die Kita entsteht auf dem südlichen Pausenhof der Süder Grundschule/In der Feige, der von der Schulgemeinde sehr vermisst wird.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie am Montag, 24. Februar, in der Hertener Allgemeinen (Print/ePaper).

Unser bisheriger Bericht vom 5. Dezember 2019:

Auf dem Hof der Süder Grundschule in Herten wird eine Kindertagesstätte mit vier Gruppen gebaut. Dafür mussten die Schulkinder einen ihrer beiden Schulhöfe und ein beliebtes Spielgerät - die Hängebrücke - opfern. Jetzt nutzen alle 300 Kinder den nördlichen Schulhof, was Eltern und Schulleitung nicht optimal finden. 

Nur 13 Meter liegen zwischen Kita und Schule

Künftig kann auch kein Zirkusprojekt mehr an der Süder Grundschule stattfinden. Doch dafür finden bald mehr Eltern in Herten einen Kita-Platz. Denn nun geht es los mit dem Bau. Zunächst wird ein blickdichter Bauzaun errichtet, damit die Kinder in den Klassenzimmern nicht zu sehr vom Lernen abgelenkt werden. Ob das gelingt? Die Eltern und die Schulleitung sind skeptisch.

Sebastian Scholz, Leiter des städtischen Immobilienbetriebs HIB, beim Informationsabend in der Süder Grundschule.

Die ganze Schulgemeinde zieht um zum Paschenberg

Wenn die Kita fertig ist, bleibt die räumliche Nähe zum Schulgebäude noch ungefähr zwei Jahre lang unverändert. Dann wird die Süder Grundschule in Herten abgerissen und ganz neu gebaut. Während der Bauphase ziehen die Schüler und das Lehrerkollegium um zum Paschenberg in das Gebäude der ehemaligen Realschule. 

Für das Bauprojekt, das auch den Neubau eines Parkplatzes beinhaltet, wurden viele Bäume gefällt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Corona-Lockdown in Herten: Zahl der aktuellen Fälle steigt wieder; kein Nikolausumzug, aber eine Alternative
Corona-Lockdown in Herten: Zahl der aktuellen Fälle steigt wieder; kein Nikolausumzug, aber eine Alternative
Corona-Lockdown in Herten: Zahl der aktuellen Fälle steigt wieder; kein Nikolausumzug, aber eine Alternative
Nach Drogen-Razzia der Polizei in Herten: Hertener soll Banden-Chef gewesen sein
Nach Drogen-Razzia der Polizei in Herten: Hertener soll Banden-Chef gewesen sein
Nach Drogen-Razzia der Polizei in Herten: Hertener soll Banden-Chef gewesen sein
Fieser Trick: Duo bedrängt 71-Jährigen am Geldautomaten und lenkt ihn ab - jetzt ermittelt die Polizei
Fieser Trick: Duo bedrängt 71-Jährigen am Geldautomaten und lenkt ihn ab - jetzt ermittelt die Polizei
Fieser Trick: Duo bedrängt 71-Jährigen am Geldautomaten und lenkt ihn ab - jetzt ermittelt die Polizei
Wegen Corona: Nikolausumzug in Herten fällt aus - es gibt aber eine Alternative
Wegen Corona: Nikolausumzug in Herten fällt aus - es gibt aber eine Alternative
Wegen Corona: Nikolausumzug in Herten fällt aus - es gibt aber eine Alternative
Überraschung im Hertener Stadtrat: Dieses Einzelmitglied schließt sich einer Fraktion an
Überraschung im Hertener Stadtrat: Dieses Einzelmitglied schließt sich einer Fraktion an
Überraschung im Hertener Stadtrat: Dieses Einzelmitglied schließt sich einer Fraktion an

Kommentare