1 von 35
Die Protest-Aktion, die vom Hertener Bündnis für Demokratie und Menschenrechte organisiert worden war, blieb friedlich und war als Solidaritätsaktion für Udo Lindenberg gedacht, der von AfD-Mann Stephan Brandner verbal angegriffen worden war. Foto: Daniel Maiß
2 von 35
Die Protest-Aktion, die vom Hertener Bündnis für Demokratie und Menschenrechte organisiert worden war, blieb friedlich und war als Solidaritätsaktion für Udo Lindenberg gedacht, der von AfD-Mann Stephan Brandner verbal angegriffen worden war. Foto: Daniel Maiß
3 von 35
Die Protest-Aktion, die vom Hertener Bündnis für Demokratie und Menschenrechte organisiert worden war, blieb friedlich und war als Solidaritätsaktion für Udo Lindenberg gedacht, der von AfD-Mann Stephan Brandner verbal angegriffen worden war. Foto: Daniel Maiß
4 von 35
Die Protest-Aktion, die vom Hertener Bündnis für Demokratie und Menschenrechte organisiert worden war, blieb friedlich und war als Solidaritätsaktion für Udo Lindenberg gedacht, der von AfD-Mann Stephan Brandner verbal angegriffen worden war. Foto: Daniel Maiß
5 von 35
Die Protest-Aktion, die vom Hertener Bündnis für Demokratie und Menschenrechte organisiert worden war, blieb friedlich und war als Solidaritätsaktion für Udo Lindenberg gedacht, der von AfD-Mann Stephan Brandner verbal angegriffen worden war. Foto: Daniel Maiß
6 von 35
Die Protest-Aktion, die vom Hertener Bündnis für Demokratie und Menschenrechte organisiert worden war, blieb friedlich und war als Solidaritätsaktion für Udo Lindenberg gedacht, der von AfD-Mann Stephan Brandner verbal angegriffen worden war. Foto: Daniel Maiß
7 von 35
Die Protest-Aktion, die vom Hertener Bündnis für Demokratie und Menschenrechte organisiert worden war, blieb friedlich und war als Solidaritätsaktion für Udo Lindenberg gedacht, der von AfD-Mann Stephan Brandner verbal angegriffen worden war. Foto: Daniel Maiß
8 von 35
Die Protest-Aktion, die vom Hertener Bündnis für Demokratie und Menschenrechte organisiert worden war, blieb friedlich und war als Solidaritätsaktion für Udo Lindenberg gedacht, der von AfD-Mann Stephan Brandner verbal angegriffen worden war. Foto: Daniel Maiß

Protest-Aktion

Fotostrecke: Udo-Demo in Herten gegen die AfD

250 Demonstranten stellten sich in Herten-Süd gegen einen „Bürgerdialog“ der AfD mit dem in Herten geborenen Stephan Brandner, der im Parkrestaurant Katzenbusch stattfand.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
AfD-Landesparteitag in Marl: Hallenbetreiber erhält Drohanrufe und wird beleidigt
AfD-Landesparteitag in Marl: Hallenbetreiber erhält Drohanrufe und wird beleidigt
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
31-Jähriger nach Brand im Garagenhof wieder auf freiem Fuß - Ursachenforschung geht weiter
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
Marvin (15) bei „Aktenzeichen XY“: Moderator Rudi Cerne mit unfassbaren Details - Ermittlungen gegen Polizei 
Rückruf: Hersteller warnt vor Alltags-Gewürz - Verzehr kann schädlich sein
Rückruf: Hersteller warnt vor Alltags-Gewürz - Verzehr kann schädlich sein

Kommentare