+
Ein Radfahrer stürzte in Westerholt. (Symbolbild)

Vorfall in Westerholt

Schon wieder verletzt sich ein Fahrradfahrer in Herten

  • schließen

Mit einem großen weißen Tuch schützten die Rettungskräfte den 66-jährigen Hertener vor den Blicken der Gaffer. Der Verletzte wurde ins Krankenhaus gebracht.

Zu einem Einsatz an der Hertener Straße auf Höhe des Blitzers am Ortseingang Westerholt wurden Einsatzkräfte am Dienstag (4.2.) gerufen. Gegen 11.15 Uhr hatte sich dort ein Fahrradfahrer verletzt. Der 66-jährige Hertener sei - nach ersten Erkenntnissen der Polizei - wohl ohne Fremdeinwirkung gestützt. Mit einem großen weißen Tuch schirmten die Einsatzkräfte den Verletzten vor Gaffern ab. Der Mann verletzte sich leicht und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

Reihe von Unfällen mit Radfahrern 

Erst am Samstagnachmittag (1.2.) verletzte sich ein Fahrradfahrer in Disteln. An der Ecke Feldstraße und "Über den Knöchel" prallte ein Radfahrer aus Herten mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe eines Autos. 

Auch an einer weiteren undurchsichtigen Stelle in Disteln ist es kürzlich (17.1.) zu einem Unfall gekommen. An der Josefstraße/ Schulstraße/ Zechenstraße stießen eine Pedelecfahrerin und eine Fußgängerin zusammen. Die 78-jährige Hertenerin, die zu Fuß unterwegs war, musste ins Krankenhaus gebracht werden. 

Falschparker auf Radwegen nerven 

LKW die auf Radwegen und ungünstig am Fahrbahnrand parken, nerven einige Hertener, unter anderem einen Busfahrer. Die Hertener Allgemeine hat nachgefragt, wie das Ordnungsamt in solchen Fällen vorgeht. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Rassistischer Anschlag von Hanau berührt auch viele Hertener
Schützenkarneval in Waltrop
Schützenkarneval in Waltrop

Kommentare