+
Meist reicht bei Einsätzen der Hertener Feuerwehr der normale Rettungswagen. Manchmal muss aber der Schwerlast-RTW aus Herne angefordert werden. 

Rettungseinsätze

Warum der Rettungsdienst der Feuerwehr in Herten manchmal Hilfe aus Herne benötigt 

  • schließen

Vor Kurzem rückte die Feuerwehr Herten zu einem Einsatz nach Disteln aus, der am Ende mehr als vier Stunden dauerte. 

Gerufen wurden die Retter, weil es einem stark übergewichtigen Mann  gesundheitlich so schlecht ging, dass er das Haus nicht mehr allein verlassen konnte. Das Problem skizzierte Einsatzleiter Claas-Tido Hoffmann damals so: „Der Mann war nicht mobil, lag im Obergeschoss des Hauses und wog rund 200 Kilogramm.“ Laut Notarzt musste der Patient aber dringend ins Krankenhaus. 

Feuerwehr Herten fordert Schwerlast-RTW an

Die Hertener Feuerwehr forderte den Schwerlast-Rettungswagen der Kollegen aus Herne an. Zwei ähnliche Fälle gab es jetzt auch in Datteln. Auch dort stieß der normale Rettungswagen an seine Grenzen und es wurde der Schwerlast-RTW aus Dortmund gerufen. All das wird sich aber bald ändern. 

Neues Fahrzeug ist auch für Herten zuständig

Denn die Kreisverwaltung in Recklinghausen ist bereits dabei, ein Schwerlast-Fahrzeug anzuschaffen. Das werde zum Jahreswechsel bei der Feuerwehr Recklinghausen stationiert und ist dann für alle zehn Kreisstädte zuständig. „Das ist vor allem für die Patienten wichtig, denn so ist der Schwerlast-RTW auch schneller in Herten vor Ort“, sagt Claas-Tido Hoffmann, Abteilungsleiter des Rettungsdienstes in Herten. 

Der Rettungsdienst in Recklinghausen musste zwei Jugendlichenach einer Schlägerei ins Krankenhaus bringen.

Am Dienstagabend musste die Feuerwehr Herten zur Ried ausrücken.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt

Kommentare