+
Rohrbruch auf der Kreuzung Heidestraße und Malteserstraße. Foto: Patrick Barciaga

Wasserrohrbruch in Westerholt

Kreuzung bleibt eine Woche gesperrt

  • schließen

HERTEN-WESTERHOLT - In Westerholt hat es am Donnerstag, 26. Juli, einen Wasserrohrbruch gegeben. Laut Gelsenwasser ist der gesamte Kreuzungsbereich von Malteserstraße und Heidestraße komplett für den Verkehr gesperrt. Und das wird auch erst einmal so bleiben - voraussichtlich bis Freitag kommender Woche.

"Weil die Fahrbahn durch das austretende Wasser großflächig unterspült wurde, dauern die Arbeiten an der Oberfläche voraussichtlich noch bis Ende nächster Woche. Bis dahin muss die Kreuzung für den Verkehr gesperrt bleiben", teilt die Gelsenwasser-Pressestelle mit. Umleitungen werden ausgeschildert.

Wie der Wasserversorger weiter mitteilt, ist eine Leitung mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern geborsten. Die Gelsenwasser-Mitarbeiter haben den Rohrschaden in Herten im Kreuzungsbereich Malteserstraße / Heidestraße lokalisiert. Die Trinkwasserleitung sei dort an mehreren Stellen abgeplatzt. "Ursachen sind Korrosionen am Rohrleitungsmantel", teilt Gelsenwasser weiter mit.

Anwohner kurzzeitig ohne Wasser

Das hat nicht nur Folgen für den Straßenverkehr. Durch die Sperrung der beschädigten Leitung hatten die Bewohner der Häuser Nr. 4 bis 39 auf der Malteserstraße sowie der Häusern Nr. 1 bis 4 auf der Raiffeisenstraße am Vormittag kein Trinkwasser über die Hausanschlüsse. Für die Übergangszeit konnten sich die Anwohner an zwei Standrohren in den Straßen mit Wasser bedienen. Die Leitung wurde provisorisch repariert, so dass die Betroffenen wieder Trinkwasser haben. Doch am Montag, 30. Juli, werden sie zeitweise wieder auf ein Provisorium angewiesen sein.

Denn zwischen 8 Uhr und voraussichtlich 15 Uhr wird die komplette Rohrlänge auf 12 Metern im Kreuzungsbereich ausgetauscht, kündigt der Wasserversorger an. In dieser Zeit muss die Versorgungsleitung in der Malteserstraße und Raiffeisenstraße erneut abgesperrt werden. "Die Anwohner können sich wie heute übergangweise Trinkwasser an zwei Standrohren abzapfen", so Gelsenwasser. Ein Standrohr befinde sich dann in Höhe Malteserstraße / Ecke Bahnhofstraße und das zweite Standrohr werde unmittelbar vor dem Hallenbad Westerholt in der Storcksmährstraße Nr. 58 in der Nähe der Baustelle aufgestellt. Die Vorarbeiten zur Rohrerneuerung begännen bereits am Freitag, 27. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Kettensägen im Einsatz: 23 Bäume wurden für neues Einkaufszentrum gefällt
Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Zahlreiche Fotos und Videos vom Karneval: So feiern die Närrinnen und Narren im Kreis Recklinghausen
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Keine Energie mehr: Tesla-Fahrer begeht Einbruch bei der Polizei und "tankt" auf Männertoilette
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Der Kampf um das Bürgermeisteramt beginnt - warum viele Marler fünf Kreuze machen können
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen
Insolvenz und Betrugsverdacht bei Recklinghausens größtem Taxiunternehmen

Kommentare