+
Nichts ging mehr am Samstag beim SV Westerholt: Der Ascheplatz glich einer Seen-Landschaft. Foto: Michael Steyski

Veränderte Eigenleistung

Baubeginn für Westerholter Sportanlage

  • schließen

HERTEN - Die Umgestaltung des Sportplatzes an der Kuhstraße (Foto) zu einer öffentlichen Sport- und Freizeitanlage hat begonnen. Die ersten Bagger rollen. Unterdessen haben sich Änderungen bei der Finanzierung ergeben. Der Fußballverein SV Westerholt muss seine Eigenleistung nicht mehr in Form von Geld, sondern als Arbeitsleistung erbringen.

Der erste Spatenstich findet Mitte Oktober statt. Der Abbruch der maroden Umkleiden ist schon für Anfang Oktober geplant. Danach erfolgt der Neubau. Bis April 2018 soll der erste Bauabschnitt der Außenanlagen fertiggestellt sein. Danach beginnen die Sanierung des Sportplatzes und die Verlegung des Kunstrasens. Ab Mai 2018 wird die letzte Fassadenseite der Sporthalle saniert.

Die neue Freizeitanlage Westerholt soll im September 2018 fertig und dann nicht mehr nur für Vereine, sondern für alle Bürger nutzbar sein. Neben einer beleuchteten Laufstrecke wird es Fitness- und Spielgeräte für alle Altersgruppen geben.

3,2 Millionen Euro sind für das Projekt veranschlagt. 2,8 Millionen Euro übernehmen EU, Bund und Land, den Rest zahlt die Stadt Herten.

Ursprünglich sollten der SV Westerholt und Türkiyem Herten nach dem Vorbild der Sportanlage Disteln je 50000 Euro beisteuern. Türkiyem hat sich aber aufgelöst. Außerdem könnte ein Beitrag von Vereinen nach neuen Erkenntnissen der EU-Förderung im Wege stehen. Daher soll der SV nun Arbeitsleistung erbringen: an 360 Tagen im Jahr jeweils vier Stunden – etwa sieben Jahre lang. Der Hertener Rat muss dem Vertrag in seiner Sitzung am 11. Oktober noch zustimmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen

Kommentare