Das Streusalz-Lager im Zentralen Betriebshof. Foto: Martin Pyplatz
+
Kein Mangel an Streusalz: 850 Tonnen hat der ZBH eingelagert.

850 Tonnen Streusalz liegen bereit

Zentraler Betriebshof Herten ist gut auf den Winter vorbereitet

  • Sebastian Schneider
    vonSebastian Schneider
    schließen

So langsam wird es kälter, nachts kratzen die Temperaturen schonmal an Nullpunkt. Auto- und Fahrradfahrer müssen sich keine Sorgen machen: Der Zentrale Betriebshof Herten (ZBH) hat sich vorbereitet.

Er sei „gut auf Schneefall und Glatteis vorbereitet“, meldet der Zentrale Betriebshof Herten (ZBH). „Wir stehen mit unserem Winterdienst in den Startlöchern. Rund 850 Tonnen Streusalz sind dafür in der Salzhalle direkt verfügbar“, erklärt Heinrich Weidner, Einsatzleiter für Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Winterdienst. Auch Technik und Streufahrzeuge hat der ZBH gewartet und für den Winter vorbereitet.

Straßen werden ständig kontrolliert

Mitarbeitende des ZBH kontrollieren regelmäßig die Straßen. Sobald es notwendig erscheint, werden die Streufahrzeuge losgeschickt. Ein Einsatz erfolgt dann je nach Dringlichkeitsstufe: Hauptverkehrsstraßen werden zum Beispiel als erste freigeräumt. Ähnlich sieht es bei städtischen Liegenschaften und öffentlichen Plätzen aus. Bei der Streutechnik setzen die Mitarbeitenden dann das sogenannte Feuchtsalz ein – ein Verfahren, das Herten schon vor anderen Städten im Kreis Recklinghausen genutzt hat. Dabei wird das Streusalz auf dem Fahrzeug durch eine Salzlösung, auch Sole genannt, angefeuchtet und anschließend über den Streuteller auf die vereiste Fläche aufgetragen. Dadurch haftet das Streusalz besser auf der Straßenoberfläche und kann schneller wirken.

Um Salz und Technik auch außerhalb der Dienstzeit einzusetzen, stehen die ZBH-Mitarbeitenden mit zwei Großstreuern (Lkw mit Streuaufsatz), vier Schleppern (kleine Traktoren) sowie drei Pritschenfahrzeugen (für Handkolonnen) in ständiger Bereitschaft. In der Dienstzeit sind es noch mehr Mitarbeitende und Technik.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona in Herten: Sechs Neuinfektionen, Inzidenz sinkt weiter; Live-Stream zu Impfungen
Corona in Herten: Sechs Neuinfektionen, Inzidenz sinkt weiter; Live-Stream zu Impfungen
Corona in Herten: Sechs Neuinfektionen, Inzidenz sinkt weiter; Live-Stream zu Impfungen
Technische Probleme, Weltkriegsbomben, Corona: Bei dieser Kita in Herten ist der Wurm drin
Technische Probleme, Weltkriegsbomben, Corona: Bei dieser Kita in Herten ist der Wurm drin
Technische Probleme, Weltkriegsbomben, Corona: Bei dieser Kita in Herten ist der Wurm drin
Autofahrer aufgepasst: Hier kommt es in Herten zu einer mehrwöchigen Baustelle
Autofahrer aufgepasst: Hier kommt es in Herten zu einer mehrwöchigen Baustelle
Autofahrer aufgepasst: Hier kommt es in Herten zu einer mehrwöchigen Baustelle
Straßenschilder in Herten sollen an schlimme Zeiten erinnern: Fast wurden sie vergessen
Straßenschilder in Herten sollen an schlimme Zeiten erinnern: Fast wurden sie vergessen
Straßenschilder in Herten sollen an schlimme Zeiten erinnern: Fast wurden sie vergessen
Corona-Maßnahmen: An diesen Schulen müssen Fenster umgerüstet werden
Corona-Maßnahmen: An diesen Schulen müssen Fenster umgerüstet werden
Corona-Maßnahmen: An diesen Schulen müssen Fenster umgerüstet werden

Kommentare