Moderator Markus Lanz bei der 23. Busche Gala 2020 im Hotel Grand Elysee, Hamburg.
+
ZDF-Moderator Markus Lanz berichtet regulär dreimal die Woche über das Coronavirus und die damit verbundenen Folgen.

Preisgekrönte Talkshow

Markus Lanz (ZDF): Coronavirus nonstop – Hamburger Moderator beleuchtet Pandemie

Die Coronavirus-Krise bestimmt die ZDF-Talkshow von Markus Lanz. Der Moderator ist für seine Pandemie-Berichterstattung sogar ausgezeichnet worden.

Hamburg*-Altona – Die globale Pandemie macht auch vor den Talkshows dieses Landes nicht halt. Oftmals liegt der Fokus in der jeweiligen Sendung auf der Coronavirus*-Krise, den damit verbundenen Regeln, Maßnahmen sowie Einschränkungen. Dies gilt auch für die Hamburger Runde von Markus Lanz*, der dreimal die Woche mit Experten, Medizinern und Politikern über die neuesten Entwicklungen spricht.

Markus Lanz (ZDF): Corona-Berichterstattung gewürdigt – Moderator wird ausgezeichnet

Nach Ansicht vom Medium Magazin, einer Fachzeitschrift für Journalisten, ist Markus Lanz „stets exzellent vorbereitet“* und hält „mit kritischen, aber fairen Nachfragen nicht zurück.“ Und das, „trotz der Dramatik das Menschliche, ja auch das Unterhaltende nicht aus dem Blick zu verlieren“, heißt es in einer entsprechenden Begründung, mit welcher der Preis „Journalist des Jahres“ in der Unterhaltungskategorie für den ZDF*-Moderator legitimiert wird.

Gegen Widerstände innerhalb seiner Talkshow muss Markus Lanz immer wieder ankämpfen. Denn oftmals behalten Gespräche keinen sachlichen Grundton, sondern entwickeln sich zu ausufernden Streitgesprächen, in denen der informative Mehrwert für den TV-Zuschauer zu verlieren gehen droht. Dem weiß der ZDF-Star auf seine ganz eigene Art und Weise entgegenzuwirken, mitunter muss er dafür laut werden und beispielsweise auf die Notwendigkeit der Maskenpflicht* hinweisen.

Sendungen von „Markus Lanz“ (ZDF) im Überblick: Merz (CDU) im Kreuzverhör, Trumps Twitter-Sperre polarisiert

„Markus Lanz“ (ZDF) vom Mittwoch, 13. Januar 2021*: Merz als „Anti-Merkel“ – CDU-Mann wird verspottet – CDU-Politiker Friedrich Merz findet sich in der Hamburger Runde von ZDF-Moderator Markus Lanz in einem Kreuzverhör wieder. Der 64-Jährige soll sich zu seinen Konkurrenten hinsichtlich des Union-Vorsitzes äußern, namentlich Armin Laschet und Norbert Röttgen. Merz will sich keinen Ausrutscher erlauben und beweist Bauerntreue. Für Journalistin Eva Quadbeck stellt er aber nur eine „Anti-Merkel“ dar, darüber kann Merz nur bedingt lachen.

„Markus Lanz“ (ZDF) vom Dienstag, 12. Januar 2021*: Warum Donald Trumps Twitter-Sperre richtig ist – US-Präsident Donald Trump, der am 20. Januar 2021 aus seinem Amt scheidet, polarisiert nach wie vor. In der Hamburger Runde von ZDF-Moderator Markus Lanz wird darüber diskutiert, welche Schuld Trump durch seine Äußerungen am Sturm auf das US-Capitol in Washington trägt. Die Gäste sind sich einig, dass sein Twitter-Bann absolut richtig ist. Doch gibt es auch Kritik an sozialen Netzwerken wie Facebook oder eben Twitter, die mehr Verantwortung übernehmen sollen.

„Markus Lanz“ (ZDF) vom Donnerstag, 7. Januar 2021*: Markus Lanz (ZDF): Ramelow (Linke) zeigt Reue – Corona-Politik falsch – Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow zeigt sich in der Hamburger Runde von Markus Lanz einsichtig und gesteht sich Fehler hinsichtlich des Umgangs mit der Coronavirus-Krise ein. Der Linken-Politiker gibt zu, dass ein härterer Lockdown bereits im November 2020 hätte erfolgen müssen und schlägt sich damit auf die Seite von Kanzlerin Angela Merkel.

„Markus Lanz“ (ZDF) vom Mittwoch, 6. Januar 2021*: NRW-Minister Laumann unter Corona-Impf-Beschuss – CDU-Politiker Karl-Josef Laumann sieht sich in der Hamburger Runde von ZDF-Moderator Markus Lanz mit reichlich Kritik konfrontiert. Im Rahmen der Talkshow spricht der Gesundheitsminister Nordrhein-Westfalens über die Impfstrategie Deutschlands und beklagt einen massiven Ärztemangel. Diesen sehen auch zwei Ärztinnen in der Runde, die es für alternativlos halten, das möglichst schnell auch Krankenhauspersonal Impfungen erhält – sonst bricht der Notstand aus.

„Markus Lanz“ (ZDF) vom Dienstag, 5. Januar 2021*: Tschentscher (SPD) gesteht Lockdown-Versagen ein – Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher muss sich in der Hamburger Runde der Kritik von zwei Journalistinnen stellen. Der SPD-Politiker gesteht zwar Fehler im Umgang mit einem frühzeitigen, härteren Lockdown ein, „glänzt“ zuweilen aber durch das Zuschieben von Fehlern an andere Behörden. Das sorgt für großen Unmut in der ZDF-Talkshow, es wird gar vermutet, dass die SPD die Misere rund um die Corona-Impfstoffbeschaffung für ihren Wahlkampf nutzt.

„Markus Lanz“ (ZDF) vom Donnerstag, 17. Dezember 2020*: FDP-Legende wittert Corona-Lockdown-Verschwörung – FDP-Politiker Gerhart Baum vertritt im Gespräch mit Moderator Markus Lanz ganz eigene, spezielle Ansichten, was die Corona-Politik der Bundesregierung betrifft. Für den 88-Jährigen würde eine „Wahrheit“ verschwiegen werden. Dies weiß Baum jedoch nicht allzu konkret auszuführen. Er ist zwar der Ansicht, dass die Politik derzeit eine schwierige Aufgabe habe, übt aber dennoch Kritik an den Lockdown-Maßnahmen.

„Markus Lanz“ (ZDF) vom Mittwoch, 16. Dezember 2020*: Große Sorge um Bestseller-Autor – Twitter dreht durch – Der Auftritt von Schrifsteller Benjamin von Stuckrad-Barre bei Markus Lanz sorgt bei Twitter für Empörung. Viele Zuschauer kritisieren die Einladung des Bremers in die ZDF-Talkshow, sein Auftreten würde verstörend wirken. Oftmals wird auf die Alkohol- und Drogenvergangenheit Stuckrad-Barres hingewiesen, dies hätte deutliche Spuren bei ihm hinterlassen. Zu Gast ist der Autor, um über seine Zusammenarbeit mit dem Schweizer Schriftsteller Martin Suter zu sprechen.

„Markus Lanz“ (ZDF) vom Dienstag, 15. Dezember 2020*: Bergsteiger Messner bei Markus Lanz (ZDF): Après-Ski in Corona-Zeiten? – Kult-Kletterer Reinhold Messner spricht in der Hamburger Runde von Markus Lanz über die Coronavirus-Krise. Der Bergsteiger sieht in der Pandemie eine Chance zur Entschleunigung und auch die Möglichkeit, neue Wintersportarten, ganz ohne Menschenkontakt, auszutesten. Doch kann Messner auch verstehen, dass viele Berufszweige vor dem finanziellen Ruin stehen. Beispielsweise die Personen, die in Gebieten der Alpen arbeiten und ihr Geld mit Aprés Ski verdienen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

„Fate: The Winx Saga“ auf Netflix: 2. Staffel jetzt schon fraglich?
„Fate: The Winx Saga“ auf Netflix: 2. Staffel jetzt schon fraglich?
„Fate: The Winx Saga“ auf Netflix: 2. Staffel jetzt schon fraglich?
„Bauer sucht Frau“ (RTL): Fernbeziehung mit Patrick zu Ende? Antonia trifft Mega-Entscheidung
„Bauer sucht Frau“ (RTL): Fernbeziehung mit Patrick zu Ende? Antonia trifft Mega-Entscheidung
„Bauer sucht Frau“ (RTL): Fernbeziehung mit Patrick zu Ende? Antonia trifft Mega-Entscheidung
Bauer sucht Frau (RTL): Patrick und Denise gehen aneinander hoch– jetzt eskaliert es komplett
Bauer sucht Frau (RTL): Patrick und Denise gehen aneinander hoch– jetzt eskaliert es komplett
Bauer sucht Frau (RTL): Patrick und Denise gehen aneinander hoch– jetzt eskaliert es komplett
Hochgelobte Netflix-Serie plötzlich abgesetzt – doch Showrunner gibt den Fans ein Versprechen
Hochgelobte Netflix-Serie plötzlich abgesetzt – doch Showrunner gibt den Fans ein Versprechen
Hochgelobte Netflix-Serie plötzlich abgesetzt – doch Showrunner gibt den Fans ein Versprechen
„Lupin“ mit „X-Men“-Star Omar Sy: Wann kommt Staffel 2 auf Netflix?
„Lupin“ mit „X-Men“-Star Omar Sy: Wann kommt Staffel 2 auf Netflix?
„Lupin“ mit „X-Men“-Star Omar Sy: Wann kommt Staffel 2 auf Netflix?

Kommentare