+
Fellon Sherrock musste sich einigen unwürdigen Komentaren hingeben.

Ging das zu weit? 

Promi-Darts-WM: Anzügliche Rufe und FCB-Schmähgesänge aus dem Publikum

Der Dart-Hype ist auch in Deutschland noch nicht auf dem Höhepunkt. Die Promi-Darts-WM auf ProSieben sorgte allerdings für viele Diskussionen. 

  • Nach der professionellen Darts-WM steigt in die Deutschland die Promi-Darts-WM
  • Ein ehemaliger Star des FC Bayern war als Duo mit Fellon Sherrock nicht wegen der sportlichen Leistung in den Mittelpunkt gerückt.
  • Das Publikum bekleckerte sich bei ihren Anfeuerungsversuchen nicht gerade mit Ruhm. 

Köln - Es ist nicht alltäglich, dass es eine Randsportart auf einen großen Sender zur Hauptsendezeit schafft. Doch die Darts-WM hat vor allem rund um Weihnachten und Neujahr bei den Fans große Beliebtheit gefunden. Auf ProSieben gibt es just nach der WM der Profis auch die WM der Promis. 

Dort treten immer Zweier-Teams bestehend aus einem Prominenten und einem professionellen Dart-Spieler an. Auch 2020 ließen es sich manche nicht nehmen, um die Krone im Promi-Dart zu spielen. Doch das Publikum im Studio sorgte für den einen oder anderen unangenehmen Moment für den Zuschauer vor den Fernsehgeräten. 

Promi-Darts-WM mit Schmährufen unter der Gürtellinie?

Ähnlich wie beim Profi-Dart war die Stimmung in der Halle in Bonn auch wegen des Alkohols dementsprechend angeheitert. Die Forderungen aus den Zuschauerrängen gefielen nicht jedem Fan und waren teils mehr als plump. Für besonders viel Aufsehen sorgte das Duo aus Ex-FC-Bayern-Star Luca Toni und dem neuen, weiblichen Stern am Dart-Himmel Fallon Sherrock. Sie sorgte bei den Profis zum Ende des Jahres 2019 für einige Überraschungen. 

Doch als der Italiener und die Dart-Spielerin die Bühne betraten, wurden sie mit Forderungen unter der Gürtellinie begrüßt. Die Twitter-Gemeinde war dementsprechend aufgebracht. Toni wurde aufgrund seiner Zeit beim deutschen Rekordmeister mit dem bekannten Schmähruf „Zieht den Bayern die Lederhosen aus“ begrüßt. Darauf konterten wohl einige Anhänger des Rekordmeisters: „BVB Hurensöhne“. 

Promi-Darts-WM mit „Ausziehen“? Publikum immer wieder mit der gleichen Forderung

Schlimm traf es auch Sherrock. Einige Fans schrien „Ausziehen“. Auch Influencerin Sarah Harrison musste sich den Schmährufen aussetzen. 

Für viele Anhänger wurde so das Fass zum Überlaufen gebracht. „Dinge wie ‚FCB Hurensöhne‘, ‚Ausziehn‘ und Pfiffe haben bei der WM im Darts absolut nichts verloren. Kann das den Deutschen ‚Dartsfans‘ mal jemand sagen? Ist ja zum Kotzen“, schrieb ein User. Und der bekam einiges an Zustimmung. „Es ist schon eine peinliche Veranstaltung da in Bonn“, ist nur einer von vielen Kommentaren. 

Am Ende gewannen übrigens der Weltrangenliste-Erste Michael van Gerwen (MvG) zusammen mit Handball-Weltmeiser Pascal Hens das Turnier. Influenciern Sarah Harrison und Gerwyn Price belegten zweiten Rang. Auch schon vor dem Tournament gab es Aufregung um eine Kandidatin

Ein Gehörloser hat in den USA drei weltbekannte Schmuddelseiten verklagt. Er beschwert sich über Diskriminierung und fordert Schadensersatz. 

ank

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
Stockt der Zeitplan für das Herten-Forum aufgrund der Corona-Krise?
32-Jähriger greift auf dem Berliner Platz zwei Personen an - das ist passiert 
32-Jähriger greift auf dem Berliner Platz zwei Personen an - das ist passiert 
Erst Diebstahl, dann EC-Kartenbetrug: Krimineller macht in Bottrop fette Beute
Erst Diebstahl, dann EC-Kartenbetrug: Krimineller macht in Bottrop fette Beute
"Schwicker für Schwicker" - Vereine zeigen Solidarität
"Schwicker für Schwicker" - Vereine zeigen Solidarität

Kommentare