Badeurlaub mal anders...

  • schließen

Was für ein Wetter! Während diese Zeilen entstehen, prasselt äußerst ergiebig der Regen auf das Redaktionsglasdach.

Und die Füße der Schreiberin trocknen langsam. Längst hat sich die Lokalredakteurin eine wetterfeste Jacke zugelegt. Mit tief in die Stirn gezogener Kapuze prallt der Regen an ihr ab. Dumm nur, dass die wetterfesten Stiefel im Auto standen, und dieses wiederum in der Tiefgarage. Besonders ärgerlich, denn uns trennte ein kleiner See und eine Art Wasserfall. Scheinbar war der Abfluss auf dem Treppenabsatz vor der Garagentür verstopft, sodass sich hier nun ein kleines Meer erstreckte, während von der schieferverkleideten Hauswand der Regen wasserfallartig herunter platschte.

Toll… Aber hilft alles nichts. Oder sind die Arme vielleicht lang genug, um auf der letzten Treppenstufe stehend, die Tür aufzuschließen? Nein, sind sie nicht. Und platsch, da steht die Schreiberin im See. Badeurlaub hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt…

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Verkehrszahlen ausgewertet: Leveringhäuser Straße ist nicht der Spitzenreiter
Verkehrszahlen ausgewertet: Leveringhäuser Straße ist nicht der Spitzenreiter
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe

Kommentare