Einladung aus "zweiter Hand"

  • schließen

Heute vor 30 Jahren war Rosenmontag. "Ja und..." werden sie jetzt sagen. Aber der Termin hat eine besondere Bedeutung.

Die Eltern waren im Urlaub - und da dachte sich der Sohn des Hauses, man könne ja mal eine Party feiern. Ende der 1980er-Jahre allerdings gehörte es zum guten Ton, dass ein eingeladener Gast mindestens zwei weitere uneingeladene mitbrachte. "Zweite Hand" hieß das damals. Plötzlich standen also Menschen in unserer Haustür, die ich in meinem Leben noch nie gesehen hatte.

Das Chaos nahm seinen Lauf. Der Teppich im Wohnzimmer war mit Bier- und Brandflecken "verziert. Zwei Tage lang wurde geputzt, dann kamen die Eltern nach Hause.

Glauben Sie mir, Aschermittwoch war noch längst nicht alles vorbei...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
Schwerer Unfall in Oer-Erkenschwick: Auto erfasst freilaufendes Pferd
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
So kam dieser Ladenbesitzer in Herten einem iPhone-Betrüger auf die Schliche
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Festnahmen nach Tankstellen-Raubserie in Castrop-Rauxel: Es gibt einen neuen Sachstand
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Feldwege als Abkürzung: Rasende Autofahrer lassen Anwohner in Suderwich verärgert zurück
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe
Marler findet Skorpion in Wohnung - Feuerwehr eilt zu Hilfe

Kommentare