Ein erster schüchterner Kontakt zu Bessie

  • schließen

Meine Güte, was für eine Ehre! Kennen Sie "Bessie's Blues"? Vielleicht kennen Sie das Lied, ohne es zu ahnen. Die Melodie klingt irgendwie... schon mal gehört, aber die wenigsten Leute wissen spontan genau, was sie da hören. Komponiert und gespielt hat Bessie's Blues vor Jahrzehnten John Coltrane. Nachgespielt - "gecovert" - haben es mit Jazz-Größen wie Chick Corea, John Abercrombie... demnächst kommt auch Familie Klose aus Marl-Hüls dazu. Wie gesagt: Was für eine Ehre!

So alt, wie ich heute schon bin, ist der Saxophon-Halbgott Coltrane nie geworden. Er starb mit Mitte Fünfzig und hinterließ den Jazz-Freunden dieser Welt ein gigantisches Erbe voller Melodien. Eine davon ist Bessie's Blues. Unser Saxophon-Lehrer hat uns, meine bessere Hälfte und mich, jetzt für würdig befunden, uns an dieses Stück heranzuwagen.

Auf den ersten Blick sehen die Noten gar nicht so furchtbar kompliziert aus. Nach allem, was ich bisher über Coltrane weiß (was zugegebenermaßen nicht so furchtbar viel ist), zeichnet gerade das diesen unvergessenen Musiker aus: einfache Melodie-Führung ohne Schnörkel und unnötigen Zierrat, und das heißt in der Konsequenz: Wer das spielt, hat viel Raum, dem Stück einen eigenen Klang, ein Stück eigene Seele mitzugeben. Zwischen den Noten lesen, die Stimmung des Stücks verstehen, sich treiben lassen... das ist die höhere Kunst des Jazz. Einfach ist das alles nicht - wir spielen erst seit einigen Jahren Saxophon. Coltrane war für unseren Musiklehrer und damit auch für uns immer so etwas wie ein Säulenheiliger der klingenden Gießkanne. Jetzt lernen wir seine Bessie kennen. Wir werden uns erst einmal sehr vorsichtig annähern und einen ersten Kontakt suchen.

Ein bisschen Schüchternheit ist bei Musik dieser Kragenweite wohl angebracht. Hoffentlich werden wir uns am Ende dieser Ehre tatsächlich für würdig erweisen. Wir wollen ja nicht verantwortlich dafür sein, dass Mister Coltrane im Jazz-Himmel vor Schreck von einer Wolke fällt, wenn er hört, was wir aus seinem Blues machen. Wer mag wohl diese Bessie gewesen sein? Lebt sie noch? Vielleicht sollten wir ihr vorsichtshalber ein paar Ohrenstöpsel schicken...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Wasser tropft von der Spielhallen-Decke: Feuerwehr Herten ist zwei Stunden im Einsatz
Wasser tropft von der Spielhallen-Decke: Feuerwehr Herten ist zwei Stunden im Einsatz
Störung bei Gepäckabfertigung am Flughafen Düsseldorf behoben
Störung bei Gepäckabfertigung am Flughafen Düsseldorf behoben
Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau - erster Zeuge hat sich gemeldet
Überwachungskamera erwischt Kupferdiebin beim Kabelklau - erster Zeuge hat sich gemeldet
Angela Merkel sitzt bei Kramp-Karrenbauer-Ernennung erneut
Angela Merkel sitzt bei Kramp-Karrenbauer-Ernennung erneut

Kommentare