Fatale Urlaubsbilanz

  • schließen

Dass der vergangene Motorradurlaub sehr schön war, habe ich gestern geschrieben. Die gewichtstechnische Urlaubsbilanz ist aber fatal.

Da habe ich mich gestern schon den ganzen Tag und den Abend über kasteit und bin dennoch heute Morgen beinahe von der Waage gefallen. 139 Kilo "aufem Kopp" hat das Instrument angezeigt. Offen gestanden sollte ich mich darüber nicht ärgern. Vielmehr sollte ich hocherfreut darüber sein, nicht die 140-Kilo-Marke überschritten zu haben.

Denn im Vogt- und später im Frankenland habe ich mit Wonne alles getan, wovon mir ein Ernährungsberater abraten würde. Ich habe jeden Abend Bier getrunken, und ich habe mich vor allem an den regionalen Speisen gelabt. Und die sind mega-lecker, aber leider alles andere als diätisch. Das ging täglich schon beim Frühstück mit Wurstsorten vom Metzger nebenan los und endete am Abend mit fleischlastigen Riesenportionen. So etwas bleibt natürlich nicht ohne Folgen.

Nun gilt es, wieder gegenzusteuern. Ich werde genau das versuchen - und einmal pro Woche an dieser Stelle eine ehrliche Bilanz ziehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Auch Mitte Juni keine Freigabe - WSA: "Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass..."
Auch Mitte Juni keine Freigabe - WSA: "Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass..."
Datteln 4: Polizei zieht Bilanz der Demonstrationen rund ums Kraftwerk - so viele Verstöße gab es
Datteln 4: Polizei zieht Bilanz der Demonstrationen rund ums Kraftwerk - so viele Verstöße gab es
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Schlachthofbrücke ist wieder freigegeben - das sind die Folgen für den Busverkehr
Schlachthofbrücke ist wieder freigegeben - das sind die Folgen für den Busverkehr

Kommentare