Hingehen!

  • schließen

MARL - Marl ist wieder Kinostadt. Was für eine schöne Nachricht! Das war für die Stadt, in der immerhin der Grimme-Preis verliehen wird, längst überfällig und gehört – unabhängig vom weiteren Verlauf des Jahres – schon jetzt zu den besten Meldungen 2019.

Bereits im Vorfeld gab es ungewöhnlich viele und fast ausschließlich positive Reaktionen auf die angekündigte Wiedereröffnung der Loe Studios.

Ob direkt von uns befragt oder per Kommentar im Internet, so gut wie alle Bürger freuten sich über die Möglichkeit, endlich wieder in Marl ins Kino gehen zu können und nicht mehr den Weg in Nachbarstädte antreten zu müssen.

Mit viel Herzblut wagten sich die Jungunternehmer Colin Germesin und Maximilian Meynigmann an ein Projekt, über das viele Investoren seit Jahren redeten, es aber nie in die Tat umsetzten. Jetzt kommt es darauf an, dass wir Marler dieses Angebot auch annehmen und hier ins Kino gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Zwei junge Männer rasen mit Audi A6 ungebremst in eine Baustelle
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Recklinghäuser kommt bei Busunglück in Peru ums Leben
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage: Diese Strafe droht dem Flaschenwerfer aus dem Partyzug

Kommentare