Pannenhilfe nach Mitternacht

  • schließen

MARL - Am Wochenende hatte ich eine Autopanne. Der Keilriemen hatte sich verabschiedet. Natürlich passierte das Unglück nicht während normaler Öffnungszeiten in der Stadt, sondern mitten in der Nacht auf einer Autobahn im Sauerland.

Zum Glück hatte mein Smartphone Empfang. Vom verlassenen Rastplatz aus ging der erste Anruf an die Hotline der Versicherung. Die organisierte dann alle weiteren Maßnahmen. Es folgten noch etliche SMS und E-Mails. Keine 90 Minuten nach meinen ersten Anruf stand mein Auto auf dem Parkplatz einer Vertragswerkstatt, wo es am nächsten Morgen repariert werden sollte. Ich selbst nahm einen Mietwagen in Empfang.

Glücklich über den reibungslosen Verlauf dachte ich darüber nach, wie solche Aktionen wohl früher abliefen, als die Menschheit noch „offline“ war? Die Betroffenen müssen teilweise doch total hilflos gewesen sein. Vielleicht so hilflos wie ich, als ich mich mit dem topmodernen Mietwagen vertraut machen wollte. An Lenkrad und Armaturen leuchteten Dutzende Lämpchen und Schalter, dazu strahlten mich mehrere Displays in allen Farben des Regenbogens an. Nachdem ich den Wagen endlich starten konnte, stand auf einem dieser Displays „Ablenkung kann Unfälle verursachen“. Gut zu wissen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Sprengstoffexplosion in der Dattelner Innenstadt: Polizei fahndet mit mehreren Fotos nach zwei Männern
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Dorthin zieht die „Alte Schmiede“ in Marl
Leiche trieb im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Leiche trieb im Kanal in Waltrop - Gericht hat letztes Urteil gefällt
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Polizei fasst mutmaßlichen Sexualstraftäter - er kommt aus dem Kreis Recklinghausen
Gefährlich: Geruch in einer Pizzeria in Herten hat nichts mit dem Essen zu tun 
Gefährlich: Geruch in einer Pizzeria in Herten hat nichts mit dem Essen zu tun 

Kommentare