Es riecht nach Frühling

  • schließen

Eigentlich bin ich ja nicht wetterfühlig. Aber nach dem vergangenen Schönwetter-Wochenende riecht es auch heute noch irgendwie nach Frühling. Und das finde ich gut.

Früher habe ich immer gedacht, dass nur "alte Leute" darüber reden, dass man bei Helligkeit und Sonnenschein besser drauf ist. Womöglich bin ich nun auch schon "alt", aber ich kann diese Aussage nur bestätigen. Und jetzt mal ehrlich: Die Kälte und der Schnee vom Januar reichen doch, oder?

Ich hätte jedenfalls gegen einen verfrühten Frühlingsanfang nichts einzuwenden. Aber natürlich nur dann, wenn der nicht auf Kosten des nachfolgenden Sommers geht. Denn da hat der Sommer 2018 schon echte Maßstäbe gesetzt. Und da die Trinkwasser-Talsperren mittlerweile wieder gut gefüllt sind, darf die Sonne gerne wieder anhaltend scheinen.

Aber das sind natürlich alles nur Wunschgedanken. Das Wetter können wir nicht "machen", es kommt, wie es kommt. Und das ist auch gut so...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stadtrat von Oer-Erkenschwick wächst ab September um vier Politiker - das sind die Hintergründe
Stadtrat von Oer-Erkenschwick wächst ab September um vier Politiker - das sind die Hintergründe
A 42 nach Gefahrgutunfall wieder freigegeben 
A 42 nach Gefahrgutunfall wieder freigegeben 
Überraschung! Die SG Suderwich wirft den TuS Hattingen aus dem Kreispokal
Überraschung! Die SG Suderwich wirft den TuS Hattingen aus dem Kreispokal
Kommunalwahl 2020: Mit diesen Rats-Kandidaten geht die SPD Waltrop ins Rennen
Kommunalwahl 2020: Mit diesen Rats-Kandidaten geht die SPD Waltrop ins Rennen
Warum ein römisches Totenbett aus Haltern in ganz Europa für Aufruhr sorgt 
Warum ein römisches Totenbett aus Haltern in ganz Europa für Aufruhr sorgt 

Kommentare