Sägen mit zwei linken Händen

  • schließen

MARL - Jetzt kann Heiligabend kommen: Die Nordmanntanne wartet schon in unserer Laube. Bei uns lief das Weihnachtsbaumschlagen etwas anders als bei meinem ehemaligen Kollegen Klaus Wilker.

In seiner Familie ist die Verantwortung ganz klar geregelt, wie er kürzlich an dieser Stelle verraten hat: Klaus ist für den Kauf des Weihnachtsbaums verantwortlich, seine Frau für die anschließende Kritik.

Damit es bei uns nur wohlwollende Äußerungen gibt, bin ich mit meiner Frau und schärfsten Kritikerin zum Weihnachtsbaumschlagen gefahren. Sie ist bei uns zu Hause die Handwerkerin – und entdeckte auf dem Bauernhof sofort das Werkzeug: eine scharfe Säge.

Trotz meiner beiden linken Hände klappte das Sägen im Team damit so gut, dass der Baum keine Minute standhaft blieb. So stressfrei verlief das Weihnachtsbaumschlagen noch nie.

Jetzt muss die Tanne nur noch hübsch geschmückt werden. Zum Glück war das bisher Frauensache. Vielleicht, weil ich mich ganz bewusst mit Kritik zurückhalte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Gewalt in der Kreisliga: GW Erkenschwick will Zeichen setzen
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Von wegen Rentenalter: Pfarrer Jürgen Quante arbeitet auch mit 71 noch rund um die Uhr
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Chemiepark Marl: Hier wird der "intelligente" Kunststoff der Zukunft produziert
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Weil ihm die Fahrweise einer Frau missfiel, griff ein Mann zu ganz rabiaten Methoden
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR
Politiker aus dem Kreistag üben scharfe Kritik am RVR

Kommentare