So schnell vergeht der Urlaub

  • schließen

Es ist immer dasselbe. Da freut man sich monatelang auf seinen Jahresurlaub und schwups, da sind die drei Wochen schon wieder vorbei.

Aber es war schön. Zwei Wochen haben wir Sardinien auf dem Motorrad genossen. Und zwar ohne Unfall oder Panne. Sogar auf dem langen Hinweg zur und von der Fähre in Genua hatten wir Glück mit dem Wetter und sind trocken geblieben. So muss das sein.

Und Sardinien ist für Motorradfahrer immer wieder eine Reise wert. Denn die Insel ist groß, verfügt über tolle Strecken mit qualitativ guten Straßen und eine beeindruckende Natur, die immer wieder zu Fotostopps einlädt. Wenn dann auch noch, wie in unserem Fall, die Unterkunft in Ordnung ist, dann wird es ein wunderbarer Urlaub.

Aber der ist nun leider vorbei. So ist das nun einmal. Schließlich muss man sich den nächsten Urlaub sprichwörtlich erst einmal wieder verdienen.

Jetzt werde ich erst einmal mein volles E-Mail-Postfach aufräumen und wünsche uns allen eine sonnige Woche...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Rote Ampeln überfahren und Unfall gebaut -  Fahranfänger rast Polizei davon
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert
"Rücksichtslos": Warum sich ein Waltroper ganz massiv über den V+E ärgert

Kommentare