Wie überwintern Flugkäfer?

  • schließen

MARL - In meinem Büro summt und brummt es den lieben langen Tag – und das liegt nicht nur daran, dass hier so emsig gearbeitet wird. Nein, hier haben es sich schon den ganzen Winter über zwei niedliche Flugkäfer gemütlich gemacht. Leider sind meine Kenntnisse in Biologie nicht gut genug, um sie bei ihrem richtigen Namen zu nennen.

Aber mich stören die beiden Insekten kein bisschen. Im Gegenteil: Ich habe mich direkt an sie gewöhnt. Allenfalls mache ich mir darüber Gedanken, wie ich ihr Überleben sichern kann. Denn irgendwie kommen mir meine beiden Mitbewohner schon ein bisschen artfremd vor, weil sie zu dieser Jahreszeit noch so aktiv sind.

Vielleicht fühlen sie sich ja in den Grünpflanzen wohl, die hier im Redaktionsbüro zahlreich auf den Fensterbänken stehen – ich weiß es nicht. Auch wovon sie sich ernähren, ist mir bislang ein Rätsel.

Ich wage allerdings zu behaupten, dass es ihnen ganz gut geht. Vor allem wenn es auf den Abend zugeht, werden die beiden putzmunter und fliegen gern mal eine Runde durch den Raum. Manchmal stößt sich eines der kleinen Flugobjekte aber auch mal hörbar den Kopf.

Für Tipps zur artgerechten Überwinterung meiner Bürogefährten wäre ich übrigens dankbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest

Kommentare