Verschobene Grenzen

  • schließen

MARL - Wissen Sie, irgendwie habe ich es doch gewusst. Ich bin Dreweraner und war es immer gewesen. Das hat mir jetzt auch ganz offiziell Bürgermeister Werner Arndt bestätigt.

Ich bin, auch das wissen Sie schon, in der Kriemhildestraße in der alten Enke-Siedlung groß geworden. Die ganz offizielle Karte der Marler Stadtteile verschiebt die Kriemhildestraße allerdings nach Hüls-Nord – was mich doch leicht verstörte.

Bürgermeister Arndt konnte mich aber beruhigen. Als langjähriger SPD-Ortsvereins-Vorsitzender und Ehren-Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Drewer-Nord teilt er mir in einer Mail mit: „Die Enke-Siedlung ist selbstverständlich Drewer. Die Grenze zum Stadtteil Hüls ist der Loemühlenbach östlich der Kriemhildestraße und westlich der Bachstraße.“ Die statistischen Stadtgrenzen würden oftmals andere Verläufe haben – warum auch immer, so Arndt weiter. Über sein Fazit bin ich froh: Ich bin Dreweraner.

Im Grunde habe ich das ja immer gewusst...

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Freche Sprüche, ein kleiner Strip und nackte Tatsachen: Beim Winterfest war alles dabei
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei an der Eichendorffstraße in Oer-Erkenschwick - das sind die Hintergründe
Massenschlägerei in Oer-Erkenschwick, Recklinghäuser stirbt in Peru, Steinewerfer aus Gladbeck gefasst
Massenschlägerei in Oer-Erkenschwick, Recklinghäuser stirbt in Peru, Steinewerfer aus Gladbeck gefasst
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Messe "OE zeigt und trifft sich" - 50 Aussteller locken viele Besucher in die Stadthalle
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte
Studien-Schock: Datteln gehört zu den Verlierern deutscher Mittelstädte

Kommentare