1000 Menschen singen das Steigerlied

Marl setzt Zeichen für den Bergbau

Marl - Damit der Bergbau am Ende des Jahres nicht geräuschlos verschwindet, hat die SPD Hüls die Marler aufgerufen, ein Zeichen zu setzen. Mehr als 1 000 Menschen folgten ihrem Aufruf und stimmten in der Fußgängerzone das Steigerlied an.

„Wir sind überwältigt von der Resonanz“, sagt der Ortsvereinsvorsitzende Marcel Jedl. „Hüls hat heute über die Stadtgrenzen hinaus gezeigt, dass viele Menschen hinter dem Bergbau stehen. Wir können damit keine getroffenen Entscheidungen mehr rückgängig machen, aber wir können das Ende des Bergbaus würdevoll begleiten.“

Flagge für den Bergbau zeigten viele Schüler des Gymnasiums im Loekamp, der Pestalozzischule und die Ausbildung von Auguste Victoria. Marcel Jedl dankte auch Klaus Müller, der mit seiner gewaltigen Stimme den Takt beim Steigerlied vorgab, ebenso den beiden Hülser Pfarrern Roland Wanke und Ulrich Müller, die mit den Versammelten beteten.

Nebenbei wurde bekannt, dass die Statue der Kaiserin Auguste Victoria nach der Beendigung des Bergbaus einen festen Platz in Hüls finden soll. Zurzeit steht sie noch vor AV 3/7.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Zwei Leichtverletzte nach Brand in Kinderwelt - Einsatz wird noch Stunden andauern
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Am Rathausparkplatz - Motorradfahrer (74) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Kommentare