Der Bagger ist da. Der Kindergarten Sonnenschein wird um zwei Gruppen erweitert.
+
Der Kindergarten Sonnenschein wird erweitert um zwei Gruppen.

Bittere Post für Eltern

Auch dieses Jahr bekommen in Marl wieder hunderte Kinder keinen Platz im Kindergarten

  • vonJulia Grunschel
    schließen

Diese Post hat es in sich und lässt Eltern verzweifeln: Die Stadt Marl hat 603 Absagen für Kitaplätze verschickt. Warum aber wohl „nur“ 390 Kinder im August zuhause bleiben müssen:

Verschickt wurden 603 Absagen. „Es tut sich aber noch etwas, das Verfahren ist bis Mai noch nicht abgeschlossen“, betont Jugendhilfeplaner Dierk Dümeland. 64 offene Plätze sind noch nicht abschließend vergeben, bis zu 100 könnten es sogar noch werden. Unter den Absagen sind zudem zum Beispiel 56 Kinder, die bereits einen Platz haben, aber gerne wechseln wollten. Auch gibt es Kinder, die ausschließlich ihre Wunschkita besuchen wollen - da aber keinen Platz bekommen haben. Sie würden nun warten.

In Marl werden drei Kindergärten neu gebaut

Dennoch sei rechnerisch bereits absehbar, dass ca. 90 Kinder über drei Jahren (Ü3) und 300 Kinder unter drei Jahren (U3) keinen Platz zum 1. August bekommen.

Durch die Eröffnung von drei neuen Einrichtungen und die Realisierung von drei Anbauprojekten in bestehenden Kindergärten sollen erst zum Sommer 2022 insgesamt 345 neue Plätze zur Verfügung stehen. Neubauten entstehen, wie berichtet, an der Wiener Straße, der Carl-Duisberg-Straße und an der Goetheschule, Hervester Straße.

Autismus-Ambulanz wird gebaut

Erweitert wird der Kindergarten Arche, Lipper Weg 7: Die Diakonie will ihren Kindergarten von drei auf sechs Gruppen erweitern und 55 neue Plätze (15 U3, 40 Ü3) zum Sommer 2022 schaffen. Gleichzeitig sollen im Obergeschoss eine Stelle für frühkindliche Förderung und eine Autismus-Ambulanz untergebracht werden.

Am evangelischen Kindergarten Sonnenschein, Ringerottstraße 89b, werden zwei Gruppen für 35 Kinder angebaut. Die beiden alten Gruppen werden aktuell im alten Kindergarten der Blumensiedlung an der Fliederstraße betreut, weil die angelaufenen Bauarbeiten auch bestehende Räume tangieren.

Im evangelischen Kindergarten Regenbogen, Westfalenstraße 84, wird eine eine Gruppe für 20 Kinder (15 Ü3, 5 U3) gebaut. Während der Bauphase muss eine der drei bestehenden Gruppen ausgelagert werden. Wohin, das wird noch geklärt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Rückkehr zum Distanzunterricht? So entscheidet sich die Stadt Marl
Rückkehr zum Distanzunterricht? So entscheidet sich die Stadt Marl
Rückkehr zum Distanzunterricht? So entscheidet sich die Stadt Marl
Marl: 71 weitere Infektionen, Inzidenzwert steigt über 200
Marl: 71 weitere Infektionen, Inzidenzwert steigt über 200
Marl: 71 weitere Infektionen, Inzidenzwert steigt über 200
Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen in Marl gestiegen - eindringlicher Appell der Ärzte
Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen in Marl gestiegen - eindringlicher Appell der Ärzte
Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen in Marl gestiegen - eindringlicher Appell der Ärzte
Das dauert länger: Nächste Großbaustelle in Marl startet am Montag
Das dauert länger: Nächste Großbaustelle in Marl startet am Montag
Das dauert länger: Nächste Großbaustelle in Marl startet am Montag
Coronavirus in Marl: Acht weitere Todesfälle bekannt geworden
Coronavirus in Marl: Acht weitere Todesfälle bekannt geworden
Coronavirus in Marl: Acht weitere Todesfälle bekannt geworden

Kommentare