Fahrer unverletzt

Audi kracht nach Kollision auf A43 in Schutzplanke

Marl/Castrop-Rauxel - Über 10.000 Euro Sachschaden, aber wie durch ein Wunder keine verletzte Person - das ist die Bilanz eines schweren Unfalls, der sich am frühen Samstagmorgen auf der A43 bei Marl ereignet hat.

Wie die Autobahnpolizei Münster berichtete, war ein 28-jähriger BMW-Fahrer aus Zell am Main um 5.47 Uhr in Richtung Wuppertal unterwegs, als er aus bisher unklarer Ursache fast ungebremst auf einen Audi auffuhr. Der Wagen des 30-jährigen Fahrers aus Castrop-Rauxel war auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Der Audi geriet ins Schleudern und krachte in die Seitenschutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt.

Rubriklistenbild: © Malte Christians (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare