+
Hereinspaziert: Erik Wikki lädt zur Lesung in der Trauerhalle am Suderwicher Friedhof.

Autor liest im Beerdigungsinstitut

Der Bestatter als Krimi-Held

MARL - Es geht um einen Mord, einen Überfall und einen Bestatter als Krimi-Helden. Der Autor und Vortragskünstler Erik Wikki liest am Freitag, 21. September, im Marler Beerdigungsinstitut Paßmann aus seinem neuen Buch "Hügel - Die Falle".

Titelfigur ist der Bestatter Klemens Hügel. Dessen Schwester hat ihren Ehemann umgebracht. Sie ist ebenfalls Bestatterin und steht in der Trauerhalle nun neben dem geschlossenen Sarg. Niemand hegt Verdacht, nur Kirsten Wolter – ihre Mitarbeiterin.

„Im Grunde ist der Roman eine Krimiserie“, verrät Wikki. „Er besteht aus sechs in sich abgeschlossenen Geschichten. Aber über alle Erzählungen hinweg schwebt ein Überfall, der die Serie verbindet.“ Die besondere Erzählform macht sich Autor Erik Wikki in seinem neuen Programm zunutze.

Humorvolle Einblicke in die Schreibwerkstatt

Sonst muss er bei der Vorstellung eines Buches stark kürzen und vieles im Unklaren lassen. Dieses Mal nicht. Eine der sechs Geschichten aus seinem Buch trägt er ungekürzt vor.

„Hügel - Die Falle“ mit Erik Wikki: Freitag, 21. September, 19 Uhr, Beerdigungsinstitut Paßmann, Loestraße 18, Eintritt 5 Euro. Die Einnahmen werden an den Förderverein Klara Hospiz gespendet. Anmeldung unter der Rufnummer 0 23 65 / 51 1515.

Wer Erik Wikki kennt, weiß, dass auch schauspielerische Elemente zu seinem Repertoire gehören. Daneben bindet er gekonnt die Hörbuchaufnahme ein. Und wie immer zählen auch humorvolle Einblicke in die Schreibwerkstatt eines Autors zum Abendprogramm.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare