+
Müssen auch in Marl bald Freibäder gesperrt werden?

Nach Randale in Düsseldorf

Wie sicher sind Freibäder in Marl? Die Betreiber geben Antwort

  • schließen

In Düsseldorf und Haltern fielen in Freibädern in der letzten Woche mehrere Besucher durch aggressives Verhalten auf. Die Betreiber riefen die Polizei. Wir wollten wissen, wie die Situation in Marl aussieht.

Peter Weiler ist Vorsitzender des Vereins "Volksbad Marl" und somit für das Guido-Heiland-Bad im Volkspark verantwortlich. Auf Nachfrage kann er bestätigen, dass an besonders heißen Tagen zwei Sicherheitsleute auf die Gäste im "Guido" aufpassen. "In dem Maß, wie jetzt in Düsseldorf gesehen, geht es bei uns aber nicht zu", sagt Peter Weiler

Zeigen, wer der Herr im Haus ist

Jürgen Kaldeweide vom Bürgerbad an der Loemühle sagt, dass die Zunahme von aggressivem Verhalten im Ruhrgebiet durchaus ein Riesenproblem sei. Der Vorsitzende des Hülser Freibads betont aber, dass es sich im Bürgerbad in Grenzen halte: "Wichtig ist, dass man mit den Leuten redet, ihnen aber auch zeigt, wer der Herr im Haus ist." In Hüls übernehmen bis zu fünf Angestellte die Aufsicht.

Bei Bedarf hilft die Polizei

Im Badeweiher blieben nennenswerte Tumulte bisher aus. „Bei uns sorgen fünf Leute für die Sicherheit“, sagt Pressesprecherin Alexandra Boy vom Betreiber Evonik: „Sollten die nicht ausreichen, rufen wir die Polizei.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Halb Waltrop lernte hier schwimmen - jetzt liegt das Gebäude in Trümmern
Halb Waltrop lernte hier schwimmen - jetzt liegt das Gebäude in Trümmern
Den Bächen in Recklinghausen geht das Wasser aus - Amphibien werden "obdachlos"
Den Bächen in Recklinghausen geht das Wasser aus - Amphibien werden "obdachlos"

Kommentare