Container und Gebäude stehen noch auf dem Gelände des künftigen Industrieparks gate.ruhr.
+
Container und Gebäude stehen noch auf dem Gelände des künftigen Industrieparks gate.ruhr.

Investoren besuchen gate.ruhr

Auf Werbefahrt ins Marler Industriegebiet - so viele Arbeitsplätze sollen dort geschaffen werden

  • Martina Möller
    vonMartina Möller
    schließen

In Marl haben sich mögliche Investoren ein neues Industriegebiet angeschaut. Ab 2022 sollen auf gate.ruhr Industrie, Handwerk und Gewerbe angesiedelt werden.

  • Auf dem Zechengelände AV 3/7 in Marl entsteht ein Industriepark
  • Ende 2022 sollen die ersten Betriebe in Marl bauen
  • Anfragen gibt es aus der ganzen Welt
  • 1000 Arbeitsplätze sollen in Marl entstehen

Der Marler Industriepark gate.ruhr weckt Interesse bei Investoren in aller Welt, erklären die heimischen Wirtschaftsförderer. Jetzt haben sich Projektentwickler den Teil des insgesamt 90 Hektar großen Geländes angeschaut, auf dem sich ab 2022 die ersten Unternehmen niederlassen können.

Für die Entwicklung des rund 16,5 Hektar großen Abschnitts in Marl hat das Land NRW bereits 14,5 Millionen Euro Fördergeld zugesagt. Den Rest finanzieren die Stadt Marl (8,9 Millionen Euro) und die RAG Montan Immobilien AG (2,6 Millionen Euro), die gemeinsam die Projektgesellschaft gate.ruhr gegründet haben.

gate.ruhr: 1000 zusätzliche Arbeitsplätze in der Stadt Marl?

gate.ruhr soll zumindest für einen Teil der durch das Ende des Bergbaus verlorenen Arbeitsplätze für die Stadt Marl und die umliegenden Städte zurückgewinnen. Ende 2015 war auf Auguste Victoria in Marl die letzte Kohle gefördert worden. Kurz darauf stellten die Stadt Marl und die RAG Montan Immobilien ihre gemeinsamen Pläne für das Bergwerksgelände vor. 1000 Arbeitsplätze sollen hier für die Region Kreis Recklinghausen entstehen.

gate.ruhr in Marl: Anbindung an die Autobahn 52

Das Gelände des ehemaligen Bergwerks Auguste Victoria (links), dahinter der Chemiepark Marl.

gate.ruhr in Marl wirbt neben seiner Größe auch mit seiner Verkehrsanbindung. Hier gibt es neben einer Anbindung an die Autobahn 52 eigene Gleisanlagen für den Schienenverkehr und den Hafen am Wesel-Datteln-Kanal. Ein neuer näher gelegener Autobahnanschluss soll für das zukünftige Industrie- und Gewerbegebiet noch gebaut werden.

Zum Jahreswechsel werden die Erschließungsarbeiten für den ersten Teilabschnitt beginnen, dazu gehört unter anderem der Ausbau der Carl-Duisberg-Straße in Marl-Hamm mit zwei Kreisverkehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stolperfalle Kusadasi-Brücke - Anwohner in Marl fordern eine Sanierung
Stolperfalle Kusadasi-Brücke - Anwohner in Marl fordern eine Sanierung
Stolperfalle Kusadasi-Brücke - Anwohner in Marl fordern eine Sanierung
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
17-Jähriger fährt in Marl auf Polizisten zu und verletzt einen Beamten
17-Jähriger fährt in Marl auf Polizisten zu und verletzt einen Beamten
17-Jähriger fährt in Marl auf Polizisten zu und verletzt einen Beamten
Marl: Alle Busse stehen still, vor der Schule herrscht Parkchaos
Marl: Alle Busse stehen still, vor der Schule herrscht Parkchaos
Marl: Alle Busse stehen still, vor der Schule herrscht Parkchaos
Der Parkplatz ist fertig, wird er noch gebraucht?
Der Parkplatz ist fertig, wird er noch gebraucht?
Der Parkplatz ist fertig, wird er noch gebraucht?

Kommentare