+
Der Parkplatz am Bahnhof in Sinsen wird seit Jahren von Pendlern genutzt. Werktags stehen die Autos hier bereits in den frühen Morgenstunden in jeder Lücke, die zu finden ist.

Am Bahnhof Sinsen

Pendler brauchen weiter Geduld

  • schließen

MARL - Für das Frühjahr war der Bau von 208 neuen Parklätzen am Bahnhof Sinsen geplant. Bisher finden dort nur Kanalarbeiten statt.

Parken am Bahnhof in Marl-Sinsen ist für die betroffenen Pendler kein Zuckerschlecken. Seit Jahren heißt es dort jeden Morgen: Wer zuerst kommt, parkt zuerst. Wer auf dem kleinen Parkplatz an der Ecke Wallstraße/Bahnhofstraße vergeblich seine Runden gedreht hat, darf sein Glück anschließend an der Gräwenkolkstraße versuchen. Abhilfe sollten neue Parkplätze schaffen, deren Bau für dieses Jahr angedacht war. Die Planung verteilte sich auf 50 Stellplätze direkt vor dem Bahnhof, und 158 an der Gräwenkolkstraße.

Schon seit Herbst 2017 steht fest, dass der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr mit 1.461.300 Euro einen Anteil von 95 Prozent der voraussichtlichen Baukosten des Parkplatz-Projekts übernimmt. Mit der Summe gewährt der Verbund den maximalen Fördersatz. Der Beginn der Arbeiten war schon für 2018 vorgesehen, wurde dann aber auf das Frühjahr 2019 verschoben. Auf Nachfrage sagte Stadtsprecher Rainer Kohl damals, dass Bodengutachten für die Gräwenkolkstraße eingeholt wurden und es Kanaluntersuchungen im Bereich der Wallstraße gab. Diese hätten den Baustart verzögert. Im Oktober 2018 war die Planung zu einzelnen Aufgaben laut Stadtangaben abgeschlossen. Das entsprechende Abfallbeseitigungskonzept sei mit dem Kreis Recklinghausen als zuständige Abfallbehörde abgesprochen.

Projekt muss Ende 2019 abgeschlossen sein

Außerdem liefen im Oktober die Vorbereitungen für die Ausschreibung. Sobald das Wetter es zuließe, sollten die Arbeiten im Frühjahr starten. Das Parkplatz-Projekt in Sinsen muss bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Ansonsten läuft die Förderfrist aus. Die Stadt gibt diesbezüglich Entwarnung: „Wir warten auf den Erhalt der Ausführungspläne und des Leistungsverzeichnisses für die Gewerke, mit deren Erstellung wir ein Planungsbüro beauftragt haben“, sagt Rainer Kohl. „Diese Dokumente sind die Grundlage für die Ausschreibung. Sie enthalten alle Angaben, die Firmen für die Berechnung ihrer Angebote benötigen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Trauerfeier für TV-Star (†34) - Pfarrer: „Ich fiel in eine tiefe Schockstarre“
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt
Kein Support mehr? WhatsApp-Schock - Tausende Smartphones nicht mehr unterstützt

Kommentare